Skip to Main Content »

WESTCOAST CLASSIX

Artikel 1 bis 10 von 24 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. AIRPLAY - Airplay (Japan CD, Special edition)

    AIRPLAY - Airplay (Japan CD, Special edition)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das Projekt AIRPLAY, hinter dem der Produzent/Keyboarder DAVID FOSTER, Gitarrist JAY GRAYDON und Sänger TOMMY FUNDERBURK stecken, übertrafen diese Erwartungen sogar noch. Ihr selbstbetiteltes Debüt von 1980 gilt als eines der ultimativen Westcoast-Klassiker und Referenz Album. Mehr erfahren
  2. BLISS BAND - Neon Smiles (JAP CD, special edition, digitally remastered)

    BLISS BAND - Neon Smiles (JAP CD, special edition, digitally remastered)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Bereits ein Jahr später stand mit "Neon Smiles" der Nachfolger in den Startlöchern und auf diesem Album wurde der Sound des Debüts komplett über Bord geworfen und durch radiofreundliche Klänge im Stile von TOTO oder FRANKE & THE KNOCKOUTS ersetzt. Kommerziell leider wenig erfolgreich bedeutete dies bald das Ende für die Band. Sänger Paul Bliss veröffentlichte 1997 noch ein Soloalbum. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  3. BOULEVARD - Blvd. (digitally remastered)

    BOULEVARD - Blvd. (digitally remastered)

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das im Jahre 1988 veröffentlichte Debüt ist gespickt mit poppigen AOR Hits der Extraklasse im Fahrwasser von GLASS TIGER, BOSTON und den ruhigeren HONEYMOON SUITE Songs. Produziert von Pierre Bazinet (Sass Jordan) hatten auch noch andere namhafte Produzenten wie Humberto Gatica oder Bob Rock ihre Finger im Spiel. Digital remasterte Neuauflage von Yesterrock. Mehr erfahren
  4. BOULEVARD - Into The Street (digitally remastered)

    BOULEVARD - Into The Street (digitally remastered)

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Musikalisch noch einen Tick stärker als das Debüt (1988) lässt dieses Album wirklich keinen Wunsch für AOR Fans offen – ein nahezu perfekter Mix aus STRANGEWAYS“ und DIVING FOR PEARLS sorgte hier für Gänsehaut pur. Darf in keiner Sammlung fehlen! Mehr erfahren
  5. CHAMPLIN, BILL - Runaway (Japan SHM CD, digitally remastered)

    CHAMPLIN, BILL - Runaway (Japan SHM CD, digitally remastered)

    20,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Für sein zweites Soloalbum "Runaway" (1981) stand ihm neben Produzentenguru David Foster die komplette Armada der besten Studiomusiker zur Verfügung wie z.B, Jay Graydon, Steve Lukather, Abe Laboriel, Jeff Porcaro, Lee Sklar oder Richard Page, um nur einige zu nennen. Das Ergebnis war beeindruckend - "Runaway" ist das beste Champlin Soloalbum aller Zeiten. Mehr erfahren
  6. FAR CRY - The More Things Change (JAP CD, digitally remastered)

    FAR CRY - The More Things Change (JAP CD, digitally remastered)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Produziert von Elliott Schreiner (TOTO) und mit Top Sessionmusikern wie Mark Doyle, Elliott Randall oder Donald Fagen ausgestattet bietet das Album den perfekten easy listening West Coast AOR Sound der frühen 80er Jahre. Digital remastert, special edition. Mehr erfahren
  7. FORD, DWAYNE - Needless Freaking (Japan CD, special edition)

    FORD, DWAYNE - Needless Freaking (Japan CD, special edition)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    "Needless Freaking" aus dem Jahre 1981, das der Kanadische Sänger und Songwriter Dwayne Ford mit den besten Studiomusikern (Steve Lukather, Jay Graydon, Jeff Porcaro, Mike Baird) sowie Produzentenlegende David Foster einspielte. Das Ergebnis reiht sich selbstredend in die Reihe der oben genannten Referenzalben ein und gehört ohne wenn und aber zu den absoluten Pflichtscheiben des Westcoast AOR Genres. Mehr erfahren
  8. JIDHED, JIM - Jim +4 (digitally remastered)

    JIDHED, JIM - Jim +4 (digitally remastered)

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nachdem das Debüt von ALIEN in Schweden hoch in die Charts ging und sich entsprechend verkaufte, geriet der schwächere Nachfolger „Shiftin’ Gear“ zum Rohrkrepierer und das Plattenlabel (VIRGIN) setzte daher auf ein Soloalbum des Sängers. Dazu heuerte man die Elite des Skandinavischen Melodic Rocks an. Mehr erfahren
  9. JORDAN, MARC - Blue Desert (LP mini sleeve, digitally remastered)

    JORDAN, MARC - Blue Desert (LP mini sleeve, digitally remastered)

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Mit dem Nachfolger "Blue Desert" (1979) gelang ihm ein absoluter West Coast Klassiker. Kein Wunder bei den Mitwirkenden wie Produzent Jay Graydon sowie Assen wie Steve Lukather, Jeff Porcaro, Bobby Kimball, Dean Parks, Michael Omartian und Abe Laboriel. Der perfekte Stoff für die Zielgruppe von Steve Kipner's "Knock The Walls Down", Pages und Bill Champlin's "Runaway". Mehr erfahren
  10. JORDAN, MARC - Cow (JAP CD, digitally remastered)

    JORDAN, MARC - Cow (JAP CD, digitally remastered)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Musikalisch dagegen setzte Marc Jordan weiterhin den Hi-tech AOR Stil des Vorgängers fort. Das Highlight ist die Hymne "Burning Down The Amazon" (mit Gastsängern wie Kevin Cronin, Richard Page) und das etwas an U2/Simple Minds angelehnte "Guns Of Belfast". Etwas schade dass sich Marc Jordan anschließend mehr dem Jazz widmete. Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 24 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge