Skip to Main Content »

KATALOG

Artikel 41 bis 50 von 231 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. CAPTAIN BLACK BEARD - It's A Mouthful

    CAPTAIN BLACK BEARD - It's A Mouthful

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nach zwei richtig starken Alben im Eigenvertrieb hat das Schwedische Quartett Captain Black Beard nun endlich bei Perris Records ein Label gefunden. Das Material der Ikea Rocker in Richtung Poser Rock / Hair Metal a la frühe Danger Danger / Dangerous Toys. Speziell Sänger Sakaria Björklund's Stimme erinnert unweigerlich an Ted Poley, womit sich der Kreis schließt, da auch das Songmaterial perfekt zu seiner Stimme passt. Mehr erfahren
  2. CAPTAIN BLACK BEARD - Struck By Lightning

    CAPTAIN BLACK BEARD - Struck By Lightning

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der neue Mann hinter dem Mikro hört auf den Namen Liv Hansson und mit Produzent Jonas Tee von H.E.A.T. konnte man durchaus einen versierten Mann gewinnen. Soundtechnisch bleibt man dagegen auf den bewährten Pfaden mit einem ausgewogenen Mix aus Hard- und Melodic Rock mit leichten modernen Einflüssen. Was mir etwas fehlt sind richtige Killersongs, da sich fast alle Songs auf einem Niveau bewegen. Mehr erfahren
  3. CARE OF NIGHT - Connected

    CARE OF NIGHT - Connected

    9,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Sensationelle neue Schwedische AOR Combo mit einem Hammerdebüt der Güteklasse Work Of Art, Houston, State Of Salazar und Street Talk. Purer AOR Stoff der Extraklasse, Pflicht für AOR Fans ! Mehr erfahren
  4. CHAMPLIN, BILL - Runaway (Japan SHM CD, digitally remastered)

    CHAMPLIN, BILL - Runaway (Japan SHM CD, digitally remastered)

    20,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Für sein zweites Soloalbum "Runaway" (1981) stand ihm neben Produzentenguru David Foster die komplette Armada der besten Studiomusiker zur Verfügung wie z.B, Jay Graydon, Steve Lukather, Abe Laboriel, Jeff Porcaro, Lee Sklar oder Richard Page, um nur einige zu nennen. Das Ergebnis war beeindruckend - "Runaway" ist das beste Champlin Soloalbum aller Zeiten. Mehr erfahren
  5. CHRISTIAN, JAMES - Craving

    CHRISTIAN, JAMES - Craving

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „Craving“ ist Solo-Album Nummer vier des Amerikaners. Der HOUSE OF LORDS-Frontmann schlägt hier dezent ruhigere Töne an, auch wenn teils schon gerockt wird („Sidewinder“). Die deutlich melancholische Note, die sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album zieht, fällt aber sofort auf. „Jesus Wept“ oder „If There’s A God“ zeigen auf den ersten Blick, dass hier auch ernste Themen angepackt werden. Das etwas flottere ’Wild Boys’ geht noch am ehesten in Richtung seiner Stammband. Mehr erfahren
  6. CODE RED - Incendiary

    CODE RED - Incendiary

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Schweden CODE RED und ihr lupenreiner AOR sind ein echtes Pfund. „Incendiary“ ist ein wahres Fest für Anhänger Keyboard-geschwängerter Klänge. Sänger Ulrick Lönnquist (SAHARA) und Gitarrist Morgan Jensen (SWEDISH EROTICA) sowie weitere Hochkaräter wie Michael Palace (b, PALACE) oder Daniel Flores (d, THE MURDER OF MY SWEET, FIND ME), der auch produzierte, brennen ein Melodic-Feuerwerk ab, das sich gewaschen hat. Die AOR-Scheibe des Jahres! Mehr erfahren
  7. COLD CHISEL - The Perfect Crime

    COLD CHISEL - The Perfect Crime

    9,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Sie machen tatsächlich weiter, die Urgesteine der Australischen Rock Szene, die seit mehr als 35 Jahren aktiv sind. Nach dem 2012er Album "No Plans" scheinen also Jimmy Barnes & Co weiterhin Gefallen daran zu finden, nicht wie viele andere ehemals große Bands der Vergangenheit sich nur noch auf Liveauftritte zu konzentrieren, sondern warten stattdessen mit 13 brandneuen Studiotracks auf. Mehr erfahren
  8. COLD SHOT - Cold Shot

    COLD SHOT - Cold Shot

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Ein weiteres vergessenes Juwel aus der Glanzzeit des L.A. Posers Rock Ende der 80er Jahre, nun erstmalig auf CD - leicht bluesiger Hard Rock a la frühe Faster Pussycat mit einem ordentlichen Schuss Cinderella und Aerosmith. Mehr erfahren
  9. CORE LEONI - The Greatest Hits Part 1

    CORE LEONI - The Greatest Hits Part 1

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    GOTTHARD-Klampfer Leo Leoni bricht mit Musikern außerhalb seiner Stammband zu einer Reise durch den GOTTHARD-Back-Katalog auf. Der Sinn dieser Veröffentlichung mag im Dunkeln bleiben, die Qualität der Songs und ihre Interpretation aber sind über jeden Zweifel erhaben. Am Gesang - und das ist ja bei allen spielerischen Qualitäten eines Leo Leoni im GOTTHARD-Sound immer noch das Entscheidende - kann Ronnie Romero (LORDS OF BLACK, RAINBOW) absolut überzeugen. Quo vadis, GOTTHARD? Mehr erfahren
  10. CRYING STEEL - Stay Steel

    CRYING STEEL - Stay Steel

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die italienische Truppe beschert uns reinsten Heavy Metal im Fahrwasser von JAG PANZER, RIOT aber auch melodischere Klänge wie PRAYING MANTIS. Hervorgegangen bereits 1985 (!) aus den Überresten von WURDALAK schaffen es die Südeuropäer mit niemand Geringerem als Tony Mills (v, ex SHY, ex TNT) auch 2018 voll durchzustarten. Heavy Metal ohne Kompromisse und ganz, ganz weit weg von irgendwelchen Trends. Gut so! Mehr erfahren

Artikel 41 bis 50 von 231 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge