Skip to Main Content »

ALCHEMY - Dyadic

ALCHEMY - Dyadic

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

15,00 €
inkl. Steuer, Excl. shipping
ODER

Kurzübersicht

Drei Jahre später steht nun der Nachfolger "Dyadic" in den Startlöchern und bereits nach dem ersten Durchlauf wird einem schnell klar, dass der Spaghetti Fünfer seine Lektion gelernt hat und sich deutlich kompakter und melodiöser präsentiert. Die Metal Elemente wurden komplett über Bord geworfen, so dass "Dyadic" fast lupenreinen Melodic Rock im gehobenen Segment bietet.

ALCHEMY - Dyadic

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Product Videos

          

Details

Der Italienische Fünfer veröffentlichte 2016 mit "Never Too Late" ein Debütalbum, bei dem sich die Band nichts ganz sicher war, in welche Richtung die musikalische Reise hingehen sollte. Zumeist im melodischen Heavy Metal angesiedelt, aber auch mit AOR Elementen gepaart, fehlte dem Longplayer der berühmte rote Faden. Drei Jahre später steht nun der Nachfolger "Dyadic" in den Startlöchern und bereits nach dem ersten Durchlauf wird einem schnell klar, dass der Spaghetti Fünfer seine Lektion gelernt hat und sich deutlich kompakter und melodiöser präsentiert. Die Metal Elemente wurden komplett über Bord geworfen, so dass "Dyadic" fast lupenreinen Melodic Rock im gehobenen Segment bietet. Tracklist: 1. Cursed 2. One Step Away 3. Endless Quest 4. What It Takes (ft. Stefano Zeni) 5. Nuketown 6. Day By Day 7. Hero 8. Lost In The Dark 9. Goodbye (w. Davide Barbieri) 10. Take Another Shot 11. Prisoner 12. Goodbye (acoustic, ft. Steve De Biasi)

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.