Skip to Main Content »

CHRISTIAN ROCK CLASSIX

Artikel 1 bis 10 von 16 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge
  1. PETRA - On Fire! (digitally remastered)

    PETRA - On Fire! (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    "On Fire!" aus dem Jahre 1988 war bereits das dritte Album mit Sänger John Schlitt, das erneut unter den Fittichen von John & Dino Elefante (Kansas, Mastedon) entstand, die den Christlichen Superstars eine perfekte Symbiose aus Power und Melodien auf den Leib schneiderten. Songs wie "All Fired Up", "Hit You Where You Live", "Mine Field" oder "Defector" besitzen trotz aller kommerzieller Elemente noch genügend Power um auch die Hard Rocker zu begeistern, während "Counsel Of The Holy" und "Stand In The Gap" lupenreine AOR Songs sind. In Summe eines der besten Petra Alben aller Zeiten, das ihren Ruf als Bestseller auf dem Christlichen Rockmarkt zementierte. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  2. PETRA - Not Of This World (digitally remastered)

    PETRA - Not Of This World (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Während der Tournee für das 1982 veröffentlichte Album "More Power To Ya" nahmen sich Petra im Sommer 1983 eine Auszeit von 6 Wochen um den Nachfolger "Not Of This World" (1983) einzuspielen - was heutzutage schwer vorstellbar wäre. Stilistisch durchaus bewusst dem Vorgänger ähnlich, da Bandleader Bob Hartman hier quasi eine Art Fortsetzung sah, enthält der Longplayer einige der erfolgreichsten Petra Songs wie z.B.. den Klassiker "Grave Robber", aber auch der Titeltrack, "Godpleaser" und "Bema Seat" entwickelten sich bald zu absoluten Favoriten der Fanbasis. Kommerziell sehr erfolgreich brachte des zugleich der Band auch ihre erste Grammy Nominierung ein. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  3. PETRA - Captured In Time And Space (digitally remastered)

    PETRA - Captured In Time And Space (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Petra um Bandgründer Bob Hartman und Sänger Greg X. Volz festigten mit ihren 6 Studioalben in der Zeit von 1979 bis 1986 ihren Ruf als Christliche Vorzeigeband und so stellt dieser Livemitschnitt quasi das Ende einer Ära dar, da Sänger Greg X. Volz die Band verließ und anschließend durch John Schlitt ersetzt wurde. Für gewöhnlich gehören ja Livealben nicht immer zu den Favoriten der Fans, aber die während drei Shows im Jahre 1985 mitgeschnittenen Songs inkl. 3 Medleys (Rock, Mellow und Praise) zeigen eine Band auf der Höhe ihres Schaffens, die mit Spielfreude und Energie ihre Fans zu überzeugen wusste. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  4. PETRA - Beat The System (digitally remastered)

    PETRA - Beat The System (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Mit den beiden Vorgängern "More Power To Ya" (1982) und "Not Of This World" (1983) eroberten Petra die Christliche Rockszene und die Band gehörte 1984 zu den absoluten Überfliegern, die auch live vor fast 150000 Zuschauern im selben Jahr spielte. Für ihr siebtes Langeisen "Beat The System" deuteten sich schon im Vorfeld gewisse Änderungen an. Sänger Greg Volz gab bekannt, das dies sein letztes Album mit Petra sein wird und auch stilistisch entfernte man sich etwas vom mittlerweile polierten AOR Sound der Vorgänger. Dennoch verkaufte sich auch "Beat The System" (1984) wie geschnittenes Brot und die Band blieb weiterhin auf der Überholspur. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  5. PETRA - Back To The Street (digitally remastered)

    PETRA - Back To The Street (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    "Back To The Street" (1986) markierte als das erste Album der Christlichen Vorzeigeband ohne ihren langjährigen Sänger Greg X. Volz. Natürlich war die Skepsis unter den Fans groß ob der neue Sänger John Schlitt (ex- Head East) in die großen Fußstapfen des Vorgängers treten konnte. Im Nachgang kann man diesen Schritt nur als die optimale Entscheidung für die Christlichen Melodic Rocker bezeichnen, denn beginnend mit diesem Album begründeten sie ihren Ruf als die absoluten Superstars der Christlichen Rockszene. Dazu beigetragen haben auch sicherlich die beiden Produzenten John & Dino Elefante, die "Back To The Street" einen superkommerziellen Anstrich der Güteklasse Foreigner/Journey verpassten. Mehr erfahren
  6. DEGARMO & KEY - The Pledge (digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - The Pledge (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Gegen Ende des so erfolgreichen Jahrzehnts setzten Eddie DeGarmo & Dana Key mit "The Pledge" (1989) noch einmal ein sowohl musikalisch als auch kommerzielles Ausrufezeichen. Stilistisch zwischen den beiden Vorgängeralben "Streetlight" und "D & K" angesiedelt verknüpfte es die eingängigen AOR Elemente mit für ihre Verhältnisse relativ rockigen Gitarrensounds. Dabei warf der Longplayer gleich 4 Singlehits ab und der Opener "Boycott Hell" sowie "I'm Accepted" gelten als ultimative Klassiker in der langen und erfolgreichen Historie der beiden Ausnahmemusiker. Danach konnte das Duo sowohl zusammen als auch Solo nicht mehr an die Erfolge der 80er Jahre anknüpfen. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  7. DEGARMO & KEY - Streetlight (digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - Streetlight (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Mit dem 1986 veröffentlichten siebten Studioalbum "Streetlight" bewegten sich Eddie DeGarmo und Dana Key etwas weg von den Keyboard geschwängerten Sounds der drei Vorgängeralben und entschieden sich für eine rockigere Ausrichtung. Für viele Fans gilt deshalb "Streetlight" als das beste D & K Album, da es einen nahezu perfekten Mix aus Gitarre und Keyboards enthält. Komplett unverständlich das es dabei nicht gelang, in Charts zu kommen. Mit der Neueinspielung des erstmals auf dem Debüt enthaltenen Songs "Addey" enthält der Longplayer einen der ultimativen Christlichen Rockklassiker, aber auch "War Zone" und "Soldier Of Fortune" sind Megaklassiker. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  8. DEGARMO & KEY - No Turning Back Live! (2 CDs, digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - No Turning Back Live! (2 CDs, digitally remastered)

    18,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die DeGarmo & Key Band wie die Band auf ihren ersten beiden Alben „This Time Thru“ (1978) und „Straight On“ (1979) noch hieß änderte ihren Namen fortan auf das Kürzel DeGarmo & Key und veröffentlichte mit „This Ain’t Hollywood“ (1980) ein bereits deutlich kommerzielleres und leicht Jazz angehauchtes Album. Als Abschluss dieser Ära brachte das Duo mit „No Turning Back“ (1982) ein Live Doppelalbum auf den Markt, das in die Christliche Rockgeschichte als eines der besten Livemitschnitte der damaligen Zeit einging. Mit ihrem Mix aus Southern- und Bluesrock sowie leichten progressiven Anleihen der frühen Genesis waren D & K Wegbereiter für viele nachfolgende Christliche Rockacts. Mehr erfahren
  9. DEGARMO & KEY - Mission Of Mercy (digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - Mission Of Mercy (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Eddie DeGarmo und Dana Key waren Freunde seit Kindertagen und die beiden Musiker gehörten zu den wichtigsten und einflussreichsten Begründern der Christlichen Rockszene gegen Ende der 70er Jahre. Nach zwei Studio- und einem Livealbum war der klassische Rock- und Bluessound der ersten Alben nicht mehr angesagt und auch das Duo musste sich dem kommerziellen Trend der damaligen Zeit beugen. "Mission Of Mercy" (1983) war der Beginn der deutlich mehr AOR-lastigen Periode und bescherte dem Duo mit "That The Way God Planned It", "Ready Or Not" und "When It's Over" gleich drei Hits in den Christlichen Rockcharts. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  10. DEGARMO & KEY - D & K (digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - D & K (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Was sich bereits beim Vorgänger "Streetlight" (1986) angedeutet hatte setzten Eddie DeGarmo & Dana Key beim nachfolgend nur D & K" (1987) betitelten Album konsequent um - eine noch stärkere Abkehr von den kommerziellen Strukturen der Keyboard dominierten Phase zwischen 1983 und 1986. "D & K" ist wieder ein klassisches Rockalbum im Zeitgeist der ersten beiden Alben, besitzt aber dennoch genügend Eingängigkeit für die Melodic Rocker wie ein Hammertrack wie "Out Of The Danger Zone" eindrucksvoll beweist. Mit dieser Rückkehr zum eher rockigen Sound der Anfangstage konnte das Duo auch wieder an frühere Charterfolge anknüpfen. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 16 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge