Skip to Main Content »

BESTSELLER

Artikel 1 bis 10 von 122 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. ADRIAN GALE - Crunch

    ADRIAN GALE - Crunch

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Spätestens seit dem Vorgänger „Re:Program“ gehörten ADRIAN GALE zu den hoffnungsvollsten Melodic Rock Bands. Auch der Nachfolger „Crunch“ (2004) ist ein eindrucksvoller Beleg für die große Klasse der Band um Gitarrist Vic Rivera und ex-GUARDIAN Sänger Jamie Rowe. Auch hier wieder viele bärenstarke Songs zu hören, die irgendwo in der Schnittmenge von DANGER DANGER und JAGGED EDGE anzusiedeln sind. Meine Favoriten sind dabei der abwechslungsvoll arrangierte Titeltrack, die mächtig abgehende Up-Tempo-Hymne „Faith“, die wunderschöne Rock-ballade „Without A Moment's Notice“, das verspielte „Long Gone“ und der fette Mid-Temop-Rocker „The Thin Line“. Beiden Daumen hoch ! Mehr erfahren
  2. ADRIAN GALE - Feel The Fire

    ADRIAN GALE - Feel The Fire

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Melodic Rock „Made in USA“ feierte im Jahr 2000 ein Comeback mit dem Debütalbum von ADRIAN GALE über das damals neu gegründete Label von John Kivel. Mit ADRIAN GALE landete er einen Volltreffer, denn die Band um den ex- GUARDIAN Sänger JAMIE ROWE ließ die Erinnerung an den glorreichen Sound der 80er Jahre wieder aufleben, setzte aber auch eigene Akzente. „Feel The Fire“ ist eine absolute Hammerscheibe mit Anleihen an die kommerziellen CINDERELLA wie beim Opener „Feel The Fire“, aber auch DAMN YANKEES („Save Our Love“, „Reep What You Saw”) oder NIGHT RANGERs “Sister Christian” bei der Megaballade “If The Sun” lassen grüßen. “MUSS MAN HABEN! Mehr erfahren
  3. ALIEN - Alien (25th anniversary) - 2 CDs

    ALIEN - Alien (25th anniversary) - 2 CDs

    16,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Neuauflage dieses Klassikers bietet neben der skandinavischen und komplett von Jim Jidhed eingesungenen Originalversion auch die für den US-Release damals noch einmal neu abgemischte Version, bei der auch schon der neue Sänger Pete Sandberg zu hören ist. Darüber hinaus wartet der Re-Release noch mit den zwei Bonustracks „Feel My Love“ und „Touch My Fire“ auf, wodurch es nur eine Empfehlung geben kann. KAUFEN!!! Limitierte Neuauflage von 1000 St. ! Mehr erfahren
  4. ALIEN - Into The Future

    ALIEN - Into The Future

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ALIEN sind mit einem neuen Album zurück. Die Schweden um Jim Jidhed (v), Tony Borg (g) und Toby Tarrach (d) schlagen dabei ungewohnt harte Töne an und lassen es wirklich krachen. Aber letztlich ist es alleine die Stimme Jidheds, die die Herzen der AOR-Anhänger höher schlagen lässt. Stücke wie „Night On Fire“, „Time Is Right“ oder „Freedom Wind“ könnten als klassische ALIEN-Songs, wenn auch mit etwas knackigeren Gitarren, durchgehen, aber der Auftakt in Form von „You Still Burn“ überrascht durchaus, ebenso ein Stück wie „Really Wheeling It“. Brettharte Gitarren und eine zeitgemäße Produktion schlagen die Brücke von Achtziger AOR zu Hardrock im Hier und Jetzt. Mehr erfahren
  5. ALLIES - Allies (digitally remastered)

    ALLIES - Allies (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Sweet Comfort Band gehörte zu den Vorreitern des Christlichen AORs Anfang der 80er Jahre, aber 1984 löste sich die Band auf. Sänger Bryan Duncan startete eine erfolgreiche Solokarriere, während Gitarrist Randy Thomas mit dem damals noch unbekannten Sänger Bob Carlisle mit der Nachfolgeband Allies sein Glück versuchte. Das 1985 erschienene gleichnamige Debütalbum, produziert von keinem geringeren als Dino Elefante, gehört zweifelsfrei zu den besten Christlichen AOR Scheiben aller Zeiten. Ob nun Petra oder Whiteheart oder The Storm, Axe oder Fortune – Allies waren diesen legendären Formationen ebenbürtig, hatten aber nur das Pech, auf einem kleinen Label beheimatet zu sein. Mehr erfahren
  6. ALLIES - Virtues (digitally remastered)

    ALLIES - Virtues (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nur ein Jahr nach ihrem sensationellen Debüt (1985) standen Sänger Bob Carlisle und Gitarrist Randy Thomas bereits mit dem Nachfolger „Virtues“ in den Startlöchern. Erneut produziert von Dino Elefante wurde hier auf jegliche Experimente verzichtet, so dass auch “Virtues” sich stilistisch nahtlos an den Vorgänger einreihte. In Summe mag das Album zwar einen kleinen Tick schwächer sein als das gleichnamige Debüt (was das Songwriting betrifft), aber das heißt hier jammern auf höchstem Niveau. Deshalb auch hier eine klare Kaufempfehlung für die Anhänger des klassischen AOR Stils mit dominanten Keyboards. Leider driftete die Band mit den Nachfolgescheiben etwas in das klassische Rock Lager ab. Mehr erfahren
  7. ART OF ILLUSION - X Marks The Spot

    ART OF ILLUSION - X Marks The Spot

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ART OF ILLUSION ist eine Kollaboration zwischen den Schweden Anders Rydholm (g/b/keys, GRAND ILLUSION, CODE) und Lars Säfsund (v, WORK OF ART, LIONVILLE, ENBOUND). „X Marks The Spot“ ist definitiv ein frühes Highlight des Jahres. Mehr erfahren
  8. AT THE MOVIES - Movie Hits Of The 80s

    AT THE MOVIES - Movie Hits Of The 80s

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Wie quasi fast jeder von uns waren auch die meisten Musiker während Corona Pandemie zur Quarantäne verdammt. Anfangs nur aus Spaß nahmen Pretty Maids Keyboarder Chris Laney und Drummer Allan Sørensen (Royal Hunt, Pretty Maids) diverse Songs aus 80er Filmklassikern neu auf und verpassten ihnen einen zeitgemäßen Anstrich. Mit Björn Strid (The Night Flight Orchestra) und Ronnie Atkins (Pretty Maids) sind zwei Asse für den Leadgesang verantwortlich und solche Klassiker wie "No Easy Way Out", "Maniac", "St. Elmo's Fire", "The Heat Is On" oder "Far From Over" in zeitgemäßen Aufbereitungen machen einfach nur Spaß während dieser verrückten Zeit. Mehr erfahren
  9. ATLAS - Parallel Love

    ATLAS - Parallel Love

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Album Nummer zwei der britischen Melodic Rocker mit leichtem Prog-Einschlag. „Parallel Love“ dreht sich inhaltlich um schwierige menschliche Beziehungen ohne dabei ein reinrassiges Konzeptalbum zu sein. ATLAS bieten eine gewisse Bandbreite an harten Gitarren, tonnenweise Keyboards und mit Craig Wells einen Sänger, der teils auch nicht allzu glattgebügelt klingt. Mehr erfahren
  10. AUTUMN'S CHILD - Angel's Gate

    AUTUMN'S CHILD - Angel's Gate

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „A Tear From The Sky“ und „Only Love Can Save The World“ sind großes Kino, ebenso wie das flottere ’Aquarius Sky“. Robban Bäck (ex-SABATON, ex-ECLIPSE, W.E.T) an den Drums. Und über die charakteristische, immer leicht fragile Stimme Erlandssons braucht hier wohl auch kein Wort verloren werden. Richtig gute Platte, wie halt auch die meisten der „Vorgängerband“ LAST AUTUMN’S DREAM! Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 122 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge