Skip to Main Content »

BESTSELLER

Artikel 11 bis 20 von 71 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. BLACK STAR RIDERS - Another State Of Grace

    BLACK STAR RIDERS - Another State Of Grace

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der THIN LIZZY-Ableger um Scott Gorham (g) und Ricky Warwick (v/g) ist seit einigen Jahren eine verlässliche Größe in Sachen britischem Hardrock. Das aktuelle Werk „Another State Of Grace“ besticht trotz neuem Line-Up durch Härte, Groove und tiefgründige Texte, wie u.a. auf der thematisch leider sehr aktuellen Ballade „Why Do You Love Your Guns“. Die BLACK STAR RIDERS schlagen erneut gekonnt die Brücke vom Erbe der legendären irischen Band der späten Siebziger zu Hardrock wie er 2019 klingen muss. Mehr erfahren
  2. BORUD, OLE - Outside The Limit (digi pack)

    BORUD, OLE - Outside The Limit (digi pack)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Fast zeitgleich mit seinen Landsmännern von LAVA hat nun auch Ole Borud mit "Outside The Limit" neues Futter für die Westcoast Fraktion am Start und auch qualitativ spielt er in der gleichen Liga. Das Album versprüht den urtypischen Charme vieler Alben aus den frühen 80ern von legendären Künstlern wie PAGAS, JAY GRAYDON, STEELY DAN, CHICAGO und Konsorten. Hut ab vor solchen Künstlern die dieses Genre weiterhin am Leben erhalten ! Mehr erfahren
  3. CARE OF NIGHT - Love Equals War

    CARE OF NIGHT - Love Equals War

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Melodien soweit das Ohr reicht („She Leads You On“, „The Tower“ oder auch „Cold As My Heart“), ein starkes Zusammenspiel von Gesang, Gitarre und mächtigen Keyboards. Mit „At Last“ beweist der Vierer eindrucksvoll, dass sie auch etwas ruhiger und zeitgemäßer klingen können, ohne jedoch ihre Wurzeln zu verleugnen. Erneut klasse produziert von Erik Wigelius (WIGELIUS). Zehn zeitlose Hymnen für alle Fans von WORK OF ART, CREYE oder CODE RED. Daumen hoch! Mehr erfahren
  4. CHOIRBOYS - Big Bad Noise +7 (digitally remastered)

    CHOIRBOYS - Big Bad Noise +7 (digitally remastered)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der Nachfolger "Big Bad Noise" (1989) fiel dagegen deutlich kommerzieller aus und brachte die Band auch Dank der Hitsingle "Run To Paradise" im Ausland ins Gespräch. Digital remasterte Neuauflage von Bad Reputation Records inkl. 7 Bonustracks. Mehr erfahren
  5. COME TASTE THE BAND - Reignition

    COME TASTE THE BAND - Reignition

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    COME TASTE THE BAND aus Norwegen haben sich, wie unschwer am Namen zu erkennen, dem klassischen Hardrock der Sorte DEEP PURPLE verschrieben, die 1975 mit „Come And Taste The Band“ und Tommy Bolin an der Gitarre eines der interessantesten und vielschichtigsten Alben ihrer langen Karriere schufen. Die Nordlichter leben und atmen diesen von Hardrock, aber auch Blues und Funk beeinflussten Sound und können auf ihrem Debüt Joe Lynn Turner (ex DEEP PURPLE, ex RAINBOW) und Doogie White (ex RAINBOW) aufbieten. Mehr erfahren
  6. CORELEONI - II + 2 bonus tracks (ltd. edition eigi pack)

    CORELEONI - II + 2 bonus tracks (ltd. edition eigi pack)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Auch wenn sich die Sinnhaftigkeit der Band CORELEONI nicht jedem sofort erschliesst, die Neu-Einspielungen früher GOTTHARD-Songs - mit im Wesentlichen der alten Besetzung und Sänger Ronnie Romero (LORDS OF THE BLACK, RAINBOW) - sind schon klasse gemacht. Namensgeber, Gitarrist und Bandkopf Leo Leoni fügt zwei neue und wirklich vielversprechende Songs sowie ein JOHN LEE HOOKER-Cover („Boom Boom“) hinzu. „Angel“ weckt ganz besonders emotionale Erinnerungen an den einzigartigen Steve Lee (†). Mehr erfahren
  7. DANGER ZONE - Don't Count On Heroes

    DANGER ZONE - Don't Count On Heroes

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    DANGER ZONE aus Italien waren bereits kurzzeitig in den Achtzigern aktiv, starten aber jetzt mit dem zweiten Album in relativ kurzer Zeit nochmal voll durch. Melodischer Hardrock mit viel AOR ein ein wenig Metal wird geboten. Vor allem Sänger Giacomo Gigantelli kann mit seiner beachtlichen Bandbreite und praktisch akzentfreien Vocals voll überzeugen. Anspieltipps sind das energische „Demon Or Saint“ sowie das mit leichten QUEEN-Anleihen versehene „Eternity“. Starke Platte aus dem Stiefelland. Mehr erfahren
  8. DEGREED - Lost Generation

    DEGREED - Lost Generation

    16,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der lange erwartete Nachfolger des fantastischen „Degreed“ (2017), auf dem die Schweden wieder einmal beweisen, dass sie eine Ausnahmeband sind. DEGREED und allen voran Sänger Robin Eriksson (MODERN ART) sind einzigartig. Modern, aber immer wieder mit unsterblichen Melodien („Ruins“ oder „Sex“) schafft es die Band mühelos Brücken zu schlagen. Brücken zwischen klassischem AOR/Melodic Rock und modernem Hardrock. „Lost Generation“ ist ein starkes Statement einer starken Band. Mehr erfahren
  9. DEVINE, MICK - Hear Now

    DEVINE, MICK - Hear Now

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der aus Südrhodesien (heute: Zimbabwe) stammende MICK DEVINE (SEVEN) spielt Melodic Rock mit Ausflügen in Hardrock und Pop. Zusammen mit u.a. Steve Morris (g/keys, HEARTLAND, LONERIDER, IAN GILLAN BAND) entstanden zehn mitreißende Nummern, die eines gemein haben und das sind starke Melodien und abwechslungsreiche Arrangements. Anspieltipps sind das bluesige „Home“ und das poppige „Standing In The Middle“. Mehr erfahren
  10. DIXON, CARL - One +2 (digitally remastered)

    DIXON, CARL - One +2 (digitally remastered)

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der CONEY HATCH-Fronter veröffentlichte “One“, sein Solo-Debüt, erstmals 1993. Es handelt sich um eine klasse Hardrock-Scheibe, die teils sehr persönlicher Natur ist und den Kanadier stimmlich von seiner besten Seite zeigt. Die Platte kommt mit zwei Bonusstücken. Kommt mit Linernotes von Dave Reynolds und digital remastered (Chris Lyne). Ein starkes Stück Musik! Mehr erfahren

Artikel 11 bis 20 von 71 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge