Skip to Main Content »

BESTSELLER

Artikel 1 bis 10 von 62 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge
  1. WILDNESS - Resurrection

    WILDNESS - Resurrection

    17,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Album Nummer drei der Schweden. Ihr AOR lässt teilweise die Achtziger wieder auf herrliche Art und Weise aufleben, kann aber auch aktuelle Akzente setzen. „Resurrection“ ist das bislang beste Werk der Band - und das obwohl die ersten beiden Alben bereits erstklassig waren. Die ruhigeren Nummer wie „Dawn Of Forever“ lassen Erinnerungen an das erste SKID ROW-Album wach werden. Hymnische Nummern, die nicht nur einmal beinahe als Hi-Tech AOR durchgehen würden. Daumen hoch! Mehr erfahren
  2. WILDE, DANNY - The Boyfriend (digitally remastered)

    WILDE, DANNY - The Boyfriend (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Der US Sänger und Songschreiber Danny Wilde versuchte sein Glück Mitte der 70er Jahre in Los Angeles bei der Poper Pop Combo The Quick, die 1976 ihr einziges Album „Mondo Deco“ veröffentlichte. Danach landete er bei der Band Great Buildings, wo er erstmals seinen späteren Partner bei den Rembrandts, Phil Solem, kennenlernte. Nach zwei Alben „Apart From The Crowd“ und „Extra Epic Everything“ (1982) löste sich die Band auf. Danny Wilde wurde daraufhin von Island Records für ein Soloalbum unter Vertrag genommen. „The Boyfriend“ (1986) bietet perfektes Radiofutter der Güteklasse Bryan Adams zur „Reckless“ Zeit, Glen Burtnick und Jude Cole. Erstmalig auf CD – ultimative Pflicht CD von Bad Reputation Records ! Mehr erfahren
  3. WHITE SPIRIT - Right Or Wrong (digi pack)

    WHITE SPIRIT - Right Or Wrong (digi pack)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Das gleichnamige Debütalbum der Britischen Formation White Spirit aus dem Jahre 1980 gehört zu den Highlights der NWOBHM Ära, wenngleich es doch mehr dem melodischen Hard Rock der Kategorie Uriah Heep / Rainbow zuzuordnen ist. Ein zweites Album war bereits in der Mache, mit keinem Geringeren als den späteren Bad Company Sänger Brian Howe als neuem Sänger. Leider wurden die Aufnahmen nie ganz fertig gestellt und erst nach 40 Jahren entdeckten die beiden ex-Mitglieder Mal Pearson und Mick Tucker diese Schätze. Der leider 2020 verstorbene Brian Howe ist auf 5 Songs zu hören, während das restliche Material von Jeff Scott Soto, Lee Small und Steve Overland eingesungen wurde. Genialer Melodic Rock Stoff! Mehr erfahren
  4. VAMP - The Rich Don't Rock (digitally remastered)

    VAMP - The Rich Don't Rock (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die aus Bonn stammende Combo war die erste deutsche Hard Rock-Band, die es geschafft hat, direkt bei einem amerikanischen Label zu unterschreiben. Hört man sich die Scheibe an, so kann man nur sagen, kein Wunder. Vamp klingen auf "The Rich Don't Rock" (1989) amerikanischer als jede amerikanische Band und wir sprechen hier von Party Hard Rock der Güteklasse CINDERELLA, HELIX oder BRITNY FOX.. Ein Knaller jagt auf dieser Scheibe den nächsten, angefangen beim Opener "Heartbreak, Heartache" über den absoluten Hammersong "The Rich Don't Rock" bis hin zum abschließenden "Why". Ein ultimativer Klassiker aus deutschen Landen, digital remasterte Neuauflage von bad Reputation Records. Mehr erfahren
  5. TRISHULA - We All Fall Down

    TRISHULA - We All Fall Down

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Das dritte Album des Briten und das mit praktisch unveränderter Mannschaft. „We All Fall Down“ ist erneut feinster Melodic Rock mit starken Refrains, differenzierter und sehr gelungener Gitarren-Arbeit und sehr amtlicher Produktion. Mastermind Neil Fraser (g, ex-TEN) und sein Sänger Jason Morgan, der sehr abwechslungsreich agiert, sind ein sehr gut funktionierendes Team. TRISHULA macht sich in jeder gut sortierten Sammlung gut. Mehr erfahren
  6. THOWSEN - Call Me Stranger (cardboard sleeve, digitally remastered)

    THOWSEN - Call Me Stranger (cardboard sleeve, digitally remastered)

    16,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Der Norwegische Drummer Pål Thowsen gehört zu den arriviertesten Musikern seines Landes und gewann dort zweimal den Norwegischen Grammy und wurde z.B. 1985 unter die 5 besten Europäischen Drummer des Deutschen Magazins „Jazz Forum“ gewählt. Insgesamt nahm er 8 Alben unter seinem eigenen Namen auf und spielte auf über 90 weiteren Scheiben. Generell im Jazz angesiedelt nahm er 1986 mit Topmusikern wie Sänger Tor Endresen und den beiden LAVA Mitgliedern Rolf Graf und Svein Dag Hauge ein geniales Album in der Schnittmenge zwischen Hi-Tech und West Coast AOR auf – wie ein Mix aus Mr. Mister / Stabilizers und Toto / Lava. Im Original mega rar, neu aufgelegt in der Classics Serie aus Norwegen. Mehr erfahren
  7. THE DEAD DAISIES - Radiance (digi pack)

    THE DEAD DAISIES - Radiance (digi pack)

    16,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Klar ist diese Truppe ein Projekt und klar, sie haben schon viel mehr ehemalige Mitglieder als veröffentlichte Scheiben, aber der klassische Hardrock, der mit Neu-Zugang Glenn Hughes (b, ex-DEEP PURPLE) am Gesang hervorragend funktioniert, lässt auch hier die Herzen der Genre-.Anhänger höher schlagen. „Radience“ bietet zehn starke Tracks. Auch Rückkehrer Brian Tichy (d, ex-FOREIGNER, ex-BILLY IDOL) ist ein sehr positiver Faktor. Diese Scheibe hat Eier. Wie beispielsweise „Shine On“ beweist. Mehr erfahren
  8. TANGO DOWN - This Is Gonna Hurt

    TANGO DOWN - This Is Gonna Hurt

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die vierköpfige, aus New York stammende US Formation, hat es mittlerweile auf fünf zumeist hochklassige Alben gebracht. Bei den beiden Langeisen "Identity Crisis" (2012) und "Charming Devil" (2014) zeigte sich kein geringerer als David Reece (Bangalore Choir) für den Gesang verantwortlich, der sich aber längst schon verabschiedet hat. Seit dem 2016er Album "Bulletproof" steht Chas West am Mikro, der sich bereits mit Bonham, Lynch Mob und dem Red Dragon Cartel seine musikalischen Sporen verdient hat. Der Bursche passt perfekt zum eingängigen, schnörkellosen und druckvollen Sound der Amis, der ganz in der Tradition von FIREHOUSE, ADRIAN GALE, HEAVEN'S EDGE und Konsorten steht. Mehr erfahren
  9. TABOO - Taboo

    TABOO - Taboo

    17,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Eine interessante neue Band ist TABOO um Ken Hammer (g, PRETTY MAIDS) und Christoffer Stjerne (v, H.E.R.O.). Diese dänische Band sorgt für Aufsehen. Für Fans von u.a. JD MILLER. Melodien treffen auf modernen Rock und das ohne langjährige und zahlreiche Fans des Gitarristen zu verprellen. Starkes, aber irgendwie auch überraschendes Teil! Mix und Master geht auf das Konto von Jacob Hansen (u.a. VOLBEAT). Mehr erfahren
  10. STREETLIGHT CIRCUS - Super Fine Sugar

    STREETLIGHT CIRCUS - Super Fine Sugar

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    „Super Fine Sugar“ macht einfach Spaß. Einige hochkarätige Gäste wie Jesper Binzer (v, D:A:D), Berton Averre (v, THE KNACK) oder Tony Harnell (v, ex-TNT) werden aufgeboten. ’Dirty Earth’ und ’Take Me To The River’ sind nur zwei von zahlreichen starken Nummern, die mit abwechslungsreichen Arrangements sowie großer Spielfreude überzeugen. Album Nummer Zwei der Amerikaner ist voll mit Hardrock, etwas Blues sowie einer kleinen Prise Honky Tonk. Zeitlose Musik, authentisch produziert und (textlich) mit einem gewissen Augenzwinkern präsentiert. Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 62 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge