Skip to Main Content »

BESTSELLER

Artikel 41 bis 50 von 123 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge
  1. RADAR - Lost In The Atlantic

    RADAR - Lost In The Atlantic

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    RADAR wurde 1981 gegründet. „Lost In The Atlantic“ schließlich 1985 aufgenommen, aber seltsamerweise nie offiziell veröffentlicht. Der energiegeladene Powerhouse-Pop mit rockigen Versatzstücken ist am besten vergleichbar mit MR.MISTER, POWER STATION oder GLASS TIGER Auf 1000 Einheiten limitiert, nummeriert und mit einer original unterschriebenen Postkarte. Was für ein verborgenes Juwel, welches endlich das Licht der Welt erblickt! Zugreifen! Mehr erfahren
  2. PRODIGAL - Prodigal +4 (digitally remastered)

    PRODIGAL - Prodigal +4 (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die aus Cincinnati stammenden Christliche Rockformation Prodigal gehörte zu den Vorreitern der Christlichen Rockszene. Mit ihrem gleichnamigen Debütalbum aus dem Jahre 1982 sorgte die Band um Tastenhexer Loyd Boldman für mächtig Eindruck. Mit ihrem Mix aus pompösen Arrangements a la Styx / De Garmo & Key und den kommerziellen Elementen von Bands wie Steely Dan, Ambrosia oder der Sweet Comfort Band gelang der Combo bereits mit dem Erstling der Durchbruch in der Christlichen Rockszene, was mit der Nominierung als bestes Album des Jahres 1982 gipfelte. Digital remasterte Nauauflage inkl. 4 Bonustracks. Mehr erfahren
  3. PRODIGAL - Just Like Real Life +4 (digitally remastered)

    PRODIGAL - Just Like Real Life +4 (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das dritte und zugleich auch letzte Prodigal Album "Just Like Real Life" (1985) war zugleich auch so etwas wie der Abgesang auf die Situation der Christlichen Rockmusik gegen Mitte der 80er Jahre. Soundtechnisch lag die US Formation am Nabel der Zeit und verband auf "Just Like Real Life" ihren ursprünglichen West Coast beeinflussten Sound mit den damals im Trend befindlichen New Wave- und Pop Elementen. Dank dreier hervorragender Leadsängern war das Soundbild von Prodigal extrem flexibel und facettenreich. Dennoch gelang der Band nur ein Achtungserfolg und man löste sich nach der Veröffentlichung auf. Digital remasterte Neuauflage inkl. 4 Bonustracks. Mehr erfahren
  4. PRODIGAL - Electric Eye (2 CDs, digitally remastered)

    PRODIGAL - Electric Eye (2 CDs, digitally remastered)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die aus Cincinnati, Ohio stammenden Christliche Rockformation Prodigal hatte wie kaum eine andere Band ihre Sensoren am Puls der 80er Rockszene. Rückblickend wird man der Combo wohl attestieren müssen, das sie eigentlich ihrer Zeit voraus waren, denn nimmt man ihre drei Alben als Maßstab ist es unverständlich, dass die Formation nur kleinere Achtungserfolge erzielte. Während musikalisch ähnlich agierende Gruppen wie Petra, DeGarmo & Key oder die Sweet Comfort Band deutlich erfolgreicher waren, blieben für Prodigal nur die kleinen Brotkrümelchen übrig - das traf auch auf ihr zweites Album "Electric Eye" aus dem Jahre 1984 zu. Digital remasterte Neuauflage als Doppel CD. Mehr erfahren
  5. PLAYER - Room With A View (JAP CD)

    PLAYER - Room With A View (JAP CD)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nach der Veröffentlichung des zweiten Albums "Danger Zone" verließ Gründungsmitglied / Keyboarder / Sänger J.C. Crowley die Band und wurde im Studio durch Miles Joseph und dem ex- Rare Earth Keyboarder Gabriel Katona ersetzt. "Room With A View" (1980), das dritte Player Album, wurde komplett von Peter Beckett geschrieben, der zusammenmit Tony Peluso sich auch für die Produktion verantwortlich zeigte. Stilistisch ganz im Fahrwasser des Vorgänger "Danger Zone" bewegte sich auch dieses Album im Fahrwasser des damals so mega erfolgreichen West Coast AOR Stils von Bands wie Toto oder Chicago. Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  6. PLAYER - Danger Zone (JAP CD)

    PLAYER - Danger Zone (JAP CD)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Player gehörten zur Speerspitze des Softrocks gegen Mitte der 70er Jahre. Mit ihrer Hitsingle "Baby Come Back" sowie dem gleichnamigen Debüt stieg die Band um Peter Beckett hoch in die US Charts. Für den Nachfolger "Danger Zone" (1978) wurden aber leichte Änderungen vorgenommen - nachdem der Trend in der damaligen Musikszene hin zu etwas kräftigeren Sounds war konnten sich auch Player diesem Trend nicht verschließen und agierten auf diesem Album im klassischen West Coast AOR Stil a la Ambrosia, Chicago oder Airplay. Mit den beiden Hitsingles "Prisoner Of Your Love" und "Silver Lining" erreichte auch dieses Album Goldstatus. Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  7. PERTICONE - Underdog

    PERTICONE - Underdog

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Hinter PERTICONE steht der argentinische Sänger und Musiker Martin Perticone. „Underdog“ ist sein Debüt obwohl er bereits seit vielen Jahren mit unterschiedlichsten Lateinamerikanischen Künstlern spielt und aufnimmt. Melodic Rock aus Argentinien u.a. mit Eric Martin (MR. BIG) als Gastsänger. PERTICONE oder UNDERDOG, wie er sich ab jetzt nennen möchte, ist ein Pfund. Mehr erfahren
  8. PERFECT PLAN - Time For A Miracle

    PERFECT PLAN - Time For A Miracle

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das sehnsüchtig erwartete zweite Werk der schwedischen AOR-Band mit einer progressiven Seite in ihrem Sound wird jedem gefallen, der bereits die erste Scheibe mochte, auch wenn „Time For A Miracle“ härter ausgefallen ist. Melodien die nicht von dieser Welt scheinen und ein außergewöhnlicher Sänger (Kent Hilli), der oft stark an Joey Tempest (EUROPE) erinnert. An PERFECT PLAN kommt man definitiv nicht mehr vorbei, zu verflucht gut sind die Jungs. Mehr erfahren
  9. PARIS - 50/50

    PARIS - 50/50

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das dritte Album der französischen AOR-Formation knüpft genau an die ersten beiden Platten „Only One Life“ (2013) und „The World Outside“ (2016) an. Paris, das sind die beiden alten Freunde Frédéric Dechavanne (v/keys) und Sébastien Montet (g). Deutlich Achtziger beeinflusst, aber alles andere als altbacken sondern frisch, und vor allem mit ausgereiftem Songwriting durchzogen, präsentieren sich die Franzosen in starker Form wie Stücke wie „Ashes To Ashes“, „Surrender“, „Superhero" oder „Game Changer“ beweisen. Es muss also offensichtlich nicht immer Schweden sein… Wobei „50/50“, wie auch die beiden Vorgänger schon, einen kleinen Gastauftritt von Robert Säll (g, WORK OF ART, W.E.T.) aufweisen kann. Erneut kraftvoll und glasklar produziert von Steve Newman (NEWMAN). Daumen hoch! Mehr erfahren
  10. OUT OF THIS WORLD - Out Of This World +4

    OUT OF THIS WORLD - Out Of This World +4

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Kollaboration von Tommy Heart (v, FAIR WARNING, ex SOUL DOCTOR) und Kee Marcello (g, ex EUROPE) geht in die zweite Runde, wenn auch unter neuem Namen. Opulenter AOR/Melodic Rock mit richtig fetter Produktion und einem Mix von Ron Nevison (u.a. KISS, OZZY). Zehn klasse Songs ohne jegliche Ausfälle. Don Airey (DEEP PURPLE) spielt auf vier Songs Keyboards. Ein heißer Anwärter für diverse Bestenlisten des Jahres. Diese Scheibe ist eben „nicht von dieser Welt“, so wie beispielsweise „A Million Years“. Mehr erfahren

Artikel 41 bis 50 von 123 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In aufsteigender Reihenfolge