Skip to Main Content »

BESTSELLER

Artikel 11 bis 20 von 95 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. CUA, RICK - Koo-ah (digitally remastered)

    CUA, RICK - Koo-ah (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Bassist Rick Cua war während der 70er Jahre Mitglied der legendären Southern Rocker THE OUTLAWS. Zu Beginn der 80er Jahre brachte ihn Joe English (ex-Wings) zur Christlichen Rockmusik und Rick schrieb seinen ersten Rocksong mit Christlichen Texten - "You Can Still Rock & Roll" erweckte das Interesse von Refuge Records, die ihm daraufhin einen Deal für 2 Soloalben anboten. Mit Joe English, Jimmy Hall und Mike Duke von WET WILLIE, 4 Mitgliedern von den OUTLAWS sowie Robbie Dupree entstand sein Solodebüt "Koo-ah" (1982) das einen ausgewogenen Mix aus Midwest Rock a la Bruce Springsteen und dem poppigen AOR der Marke Rick Springfield enthält. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  2. CUA, RICK - No Mystery (digitally remastered)

    CUA, RICK - No Mystery (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    "No Mystery" (1983) war der zweite Solostreich des ehemaligen OUTLAWS Bassisten Rick Cua. Nach dem durchaus gelungenen Solodebüt "Koo-ah" (1982) knüpft der Nachfolger stilistisch nahtlos an und wartet in Sachen Personalien erneut mit Hochkarätern wie Gitarrist Ian Barinson (Alan Parsons Project), The Outlaws Drummer Davix Dix und The Strawbs Keyboarder Andy Richard auf. Der größte Pluspunkt war jedoch Songschreiber Bob Halligan (Kiss, Helix, Bonfire), der sich ab diesem Album als Songschreiber einbrachte und den Sound von Rick Cua fortan noch mehr in Sachen radiofreundlicher Mainstream AOR trimmte. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  3. CUA, RICK - Wear Your Colors (digitally remastered)

    CUA, RICK - Wear Your Colors (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Mit nahezu der gleichen Mannschaft wie beim Vorgänger "You're My Road" (1985) wurde auch das 1986er Album "Wear Your Colors" eingespielt. Das Frontcover, das Rick Cua in rockiger Pose mit seiner Bassgitarre zeigt, ist zugleich auch das Motto der Scheibe, die zugleich extrem eingängig ist, aber auch den notwendigen Drive nicht vermissen lässt. Mit Produzent Dave Perkins und Songschreiber Bob Halligan sowie Gastmusikern wie Mike Mead, Joe English und Rob Frazier sind hier nur bewährte Kräfte der vorherigen Scheiben am Werke. Mit einem Sound im Fahrwasser von Rick Springfield, Jude Cole und Mitch Malloy gehört "Wear Your Colors" zu den Highlights von Rick Cua. Digital remasterte Neuaflage. Mehr erfahren
  4. CUA, RICK - You're My Road (digitally remastered)

    CUA, RICK - You're My Road (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Nach den Erfolgen seiner ersten beiden Scheiben "Koo-ah" (1982) und "No Mystery" (1983) weckte Rick Cua das Interesse des Christlichen Rocklabels Sparrow Records, die ihn daraufhin für drei Alben unter Vertrag nahmen. Das erste Album dieses Deals war "You're My Road" (1985), das bedingt auch durch den damaligen Zeitgeist deutlich kommerzieller und radiofreundlicher als die beiden Vorgänger ausfiel. Produzent Dave Perkins, der auch Gitarre auf dem Album spielte und Songschreiber Bob Halligan verpassten dem Longplayer die notwendigen Hooklines der Marke Tim Feehan / Ron Frazier (der hier Backingvocals singt) / John Elefante. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  5. DAN REED NETWORK - Let's Hear It For The King (digi pack)

    DAN REED NETWORK - Let's Hear It For The King (digi pack)

    17,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    DAN REED NETWORK ist eine der wenigen Bands da draußen mit einem wirklich einzigartigen Sound. Die nach langer Pause seit einigen Jahren wieder erfreulich aktive Truppe um Frontmann Dan Reed besinnt sich auf ihre Stärken und bietet mit beispielsweise „Pretty Karma“ oder „Starlight“ Songs, die problemlos auf ihren ersten drei Alben hätten stehen können. Melodie trifft auf tonnenweise Groove und abwechslungsreiche Arrangements. Fantastisches Album! Mehr erfahren
  6. DARE - Blood From Stone (Japan CD, limited edition)

    DARE - Blood From Stone (Japan CD, limited edition)

    16,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    „Blood From Stone“ (1991) gehört ohne Zweifel zu den besten Melodic Rock-Scheiben aller Zeiten. Unter der Anleitung von Produzent Keith Olsen haben die Jungs um Darren Wharton und Vinny Burns ein Album geschmiedet, das auch heute noch frisch und knackig klingt. Sicherlich auch deshalb, weil DARE auf „Blood From Stone“ auf Druck der Plattenfirma so hart zu Werke gehen, wie auf keinem anderen Album in der Bandgeschichte. Unter den zehn Nummern auf „Blood From Stone“ gibt es keinen einzigen schwächeren Song zu beklagen. Wann kann man das schon mal von einem Album behaupten? Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  7. DARE - Out Of The Silence (Japan CD, limited edition)

    DARE - Out Of The Silence (Japan CD, limited edition)

    16,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Nach dem Ende von THIN LIZZY gründete deren Keyboarder Darren Wharton seine eigene Band DARE, die auch bald nach einigen Demos einen Majordal mit A & M in der Tasche hatte. Das Debütalbum „Out Of The Silence“ (1989) kann man mit Fug und Recht als eine der Sternstunden der Britischen AOR Szene bezeichnen, denn sowohl Produktion (Mike Shipley/Larry Klein), das musikalische Handwerk und am allerwichtigsten natürlich das Songmaterial gehört zum allerbesten, was diese Musikart hervorgebracht hat. Majestätischer AOR, mal pompös, dann auch wieder mal mit leichten keltischen Anflügen und Hymnen wie „Abandon“ – einfach nur genial. Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  8. DARE - Road To Eden

    DARE - Road To Eden

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    DARE enttäuscht nie, so auch nicht auf dem mittlerweile zehnten Studio-Album. „Road To Eden“ ist dabei in Teilen etwas rockiger als die letzten Veröffentlichungen der Band (da endlich Originalgitarrist Vinny Burns wieder mit an Bord ist), die von Darren Wharton (v), dem ehemaligen THIN LIZZY-Keyboarder, angeführt wird. Aber auch die verträumten, oft dezent keltisch angehauchten ruhigeren Nummern sind natürlich noch da („Lovers And Friends“ oder „Grace“), aber Songs wie „Born In The Storm“ oder „Fire Never Fades“ gehen vergleichsweise gut nach vorne. In „Only The Good Die Young“ wird u.a. des großartigen Phil Lynott (THIN LIZZY) gedacht. Tolle Scheibe !! Mehr erfahren
  9. DAYS OF WINE - Days Of Wine (digi pack)

    DAYS OF WINE - Days Of Wine (digi pack)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Stark siebziger beeinflusster Classic Rock aus Oslo/Norwegen bieten DAYS OF WINE auf ihrem beeindruckenden Debüt. Eine fantastische Produktion rundet eine richtig starke Platte mit ausgewogenem Songwriting und einigen hochkarätigen Gästen von Schlage eines Ronni Le Tekro (g, TNT) oder eines Gregg Bisonette (d, OZZY OSBOURNE, DAVID LEE ROTH) gelungen ab. Alleine schon der Auftakt in Form von „Seven Days“ ist ein absoluter Kracher. Spannende Scheibe! Mehr erfahren
  10. DEF LEPPARD - Diamond Star Halos

    DEF LEPPARD - Diamond Star Halos

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Ursprünglich als Überbrückung während der Pandemie gedacht trafen sich die „tauben Leoparden“ im Frühjahr 2020 und wollten einige neue Songs aufnehmen. Letztendlich wurde ein komplettes Album daraus. Die insgesamt 15 Songs auf „DSH“ entstanden in den vergangenen zwei Jahren und über drei Länder verteilt. Während Sänger Joe Elliot in Irland aufnahm, arbeitete Bassist Rick Savage in England und die Gitarristen Phil Collen, Vivian Campbell und Schlagzeuger Rick Allen in den USA. Dabei ist auch die Country- und Bluegrass-Sängerin Alison Krauss bei 2 Songs zu hören. In Summe deckt das Album das komplette Spektrum von typischen Def Lep Hymnen, über Glam Rock bis hin zum Country Rock ab. Coole Scheibe. Mehr erfahren

Artikel 11 bis 20 von 95 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge