Skip to Main Content »

HEADWAY - Headway +2 (digitally remastered)

HEADWAY - Headway +2 (digitally remastered)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

15,50 €
Incl. VAT, Excl. shipping
ODER

Kurzübersicht

Bevor Steven McClintock in das Soundtrackgeschäft einstieg war er gegen Ende der 70er Jahre als Sänger bei der Formation Headway aktiv. Die im Proberaum entstandene Formation nahm 1979-1980 12 Songs in professionellen Studios auf und war bereit für den erhofften Deal mit einem großen Label. Mit einem für die damalige Zeit urtypischen Sound, der zu gleichen Teilen aus dem von Toto geprägten West Coast AOR Sound und zur anderen Hälfte aus dem pompösen Mainstreamrock der Marke Styx / Le Roux bestand, waren Headway eigentlich voll im Trend, aber leider klappte es nicht mit dem verdienten Deal. Erstmalig nun veröffentlicht, digital remastert von J.K. Northrup und limitiert auf 500 St. – Eile ist geboten !

HEADWAY - Headway +2 (digitally remastered)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Product Videos

          

Details

Bevor Steven McClintock in das Soundtrackgeschäft einstieg war er gegen Ende der 70er Jahre als Sänger bei der Formation Headway aktiv. Die im Proberaum entstandene Formation nahm 1979-1980 12 Songs in professionellen Studios auf und war bereit für den erhofften Deal mit einem großen Label. Mit einem für die damalige Zeit urtypischen Sound, der zu gleichen Teilen aus dem von Toto geprägten West Coast AOR Sound und zur anderen Hälfte aus dem pompösen Mainstreamrock der Marke Styx / Le Roux bestand, waren Headway eigentlich voll im Trend, aber leider klappte es nicht mit dem verdienten Deal. Erstmalig nun veröffentlicht, digital remastert von J.K. Northrup und limitiert auf 500 St. – Eile ist geboten ! Tracklist: 01. I'm Moving In 3:36 02. Last To Know 3:52 03. Stay The Night 3:52 04. Foolish Dreams 3:19 05. Giving It Up For Love 3:37 06. Tycoon 3:54 07. Never Gonna Let You Go 3:42 08. Give Me A Reason 2:59 09. Wanting 3:36 10. Too Much Too Soon 3:59 11. You Can Believe In Me 4:06 12. I Could Tell You 3:30 13. Never Gonna Let You Go (Live) 4:05 14. Turn On The Light (Live) 3:20

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.