Skip to Main Content »

KATALOG

Artikel 21 bis 30 von 136 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. CHERRY ST. - Cherry St.

    CHERRY ST. - Cherry St.

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Cherry St. war eine in Kalifornien gegen Ende der 80er Jahre gegründete Hair Metal Combo die über die Jahre hinweg einige der namhaftesten Musikers des Genres in ihren Reihen hatte. Die Rede ist von Musikern wie Jamie Scott (Tyketto), Steevi Jaimz (Tigertailz) oder Marq Torien (Bullet Boys) um nur einige zu nennen. Das gleichnamige Cherry St. Debüt wurde 1992 von Cherry St. Gitarrist Tom Mathers über sein neu gegründetes Label Perris Records veröffentlicht und gilt als Klassiker des Genres, das mittlerweile zu horrenden Preis gehandelt wird. Deshalb hat Perris Records nun das Album als strikt limitierte Neuauflage von 500 St. nochmals neu aufgelegt - beeilt Euch ! Mehr erfahren
  2. CHERRY ST. - Squeeze It Dry

    CHERRY ST. - Squeeze It Dry

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Nach dem etwas überraschenden Erfolg des im Eigenvertrieb erschienen gleichnamigen Debütalbum von Cherry St. (1991) wurden bald die größeren Labels auf die Glam/Sleaze – Rock Formation aufmerksam. JRS/BMG Records sicherten sich letztlich die Rechte an der Combo und die Songs des Debüts wurden unter der Obhut von Erik Turner (Warrant) und Tommy Thayer (Kiss, Black N’Blue) neu eingespielt. Pat Regan (Mr. Big) wurde für Mix und Master angeheuert, so dass hier im Vergleich zur Indieversion ein ganz anderes Kaliber aufgefahren wurde. Erstklassiges Sleaze Rock Futter für die Zielgruppe Poison, Mötley Crue, Britny Fox und L.A. Guns. Perris Records Neuauflage inkl. neuem Artwork. Mehr erfahren
  3. COMPASS - Theory Of Tides

    COMPASS - Theory Of Tides

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    „Theory Of Tides“, das zweite Werk der britischen Progressive Rocker mit Steve Newman (g/keys, NEWMAN), kann vollauf überzeugen. Das Konzeptalbum über das Leben und Werk von Galileo Galilei ist musikalisch in der Schnittmenge von DREAM THEATER, SAGA, IT BITES und PINK FLOYD einzuordnen, was bedeutet, dass es kaum Grenzen gibt. Eine glasklare Produktion und ein wunderschönes Artwork rundet diese Platte sehr gelungen ab. Mehr erfahren
  4. CRANE, STEPHEN & SCIACQUA, DUANE - Big Guns

    CRANE, STEPHEN & SCIACQUA, DUANE - Big Guns

    5,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    „Big Guns“ ist das zweite Album von STEPHEN CRANE, der 1984 mit „Kicks“ ordentlich Staub aufwirbelte. Dieses Mal bewusst als richtige Band angelegt waren es jedoch wie so oft der fehlende Support des Labels, der die Scheibe seinerzeit in den Regalen verhungern ließ. Songs oft in der Schnittmenge aus SURVIVOR, THE EAGLES oder auch HUEY LEWIS & THE NEWS. Klasse produziert und mit einigen potentiellen Hit-Singles ausgestattet (u.a. „Waiting For The Night“ oder „Touch Of Magic“) besitzt diese Scheibe alles, was es seinerzeit brauchte und damit auch alles, was Melodic Hardrock und AOR-Anhänger heute brauchen. Gitarrist Duane Sciacqua liefert einen ebenso starken Job ab wie Stephen Crane (v). Tolle Platte!. Mehr erfahren
  5. CYANIDE 4 - Amalgama

    CYANIDE 4 - Amalgama

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    CYANIDE 4 ist eine Griechische Band, die seit 2008 existiert und nach der Veröffentlichung von zwei EPs und "Nekyia" (2017) nun ihr zweites Langeisen am Start hat. Nachdem der sleazige Hard Rock in unseren Breitengraden fest in Skandinavischer Hand ist, schicken sich die vier Griechen an, sich in diesem Genre zu etablieren. Die Vorzeichen dazu stehen nicht schlecht, denn "Amalgama" besitzt durchaus internationales Niveau und kann es mit den Skandinavischen Platzhirschen aufnehmen. Als Beispiele seien der an Crashdiet angelehnte Opener "The Secret Doctrine" oder das Crazy Lixx-lastige "Perfect Sensation" genannt. Auch sonst lassen Combos wie Shotgun Messiah, Vain oder Hardcore Superstar grüßen. Mehr erfahren
  6. DALLAS, JOHN - Love & Glory

    DALLAS, JOHN - Love & Glory

    15,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Treibender Rock aus Italien mit Glam-Elementen. JOHN DALLAS (ex AFTER LIFE, ex RED BURN) mit seinem zweiten Solowerk. Songs überwiegend in der Schnittmenge aus BON JOVI, DANGER DANGER, H.E.A.T. und VAN HALEN. Viele starke Nummern, die einem ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Schön, dass es heutzutage noch Acts gibt, denen der Zeitgeist sowas von schnuppe ist. Alleine ein Song wie „Dancing All Night“ mit leichtem KISS-Feeling ist klasse! Mehr erfahren
  7. DAMON, JESSE - Damon's Rage

    DAMON, JESSE - Damon's Rage

    2,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Produziert von AOR-Schwergewicht Paul Sabu, der bei zwei Stücken mit schrieb und auch klasse Backing Vocals beisteuert. Damon und Sabu sind schon lange eine klasse Kombination, ja gradezu ein ideales Songwriting-und Studio-Gespann. Ein cooler Hybrid aus Hard und Melodic Rock in bester Tradition von KISS, HOUSE OF LORDS oder natürlich SILENT RAGE. Mehr erfahren
  8. DAVIS, JIMMY & JUNCTION - Going The Distance (digitally remastered)

    DAVIS, JIMMY & JUNCTION - Going The Distance (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    1990 schien es endlich soweit zu sein, denn das Label verschickte Vorabkopien an die Presse und Radiostationen, bevor man sich entschloss, das Album nicht zu veröffentlichen. Welch eine Schande, denn diese geniale Scheibe in der Schnittmenge zwischen Bryan Adams/John Mellencamp/John Kilzer ist ein ultimativer Klassiker und gehört in jede AOR Sammlung! Mehr erfahren
  9. DAVIS, JIMMY & JUNCTION - Kick The Wall + bonus CD (digitally remastered)

    DAVIS, JIMMY & JUNCTION - Kick The Wall + bonus CD (digitally remastered)

    18,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    "Kick The Wall" verbindet auf nahezu perfekte Art und Weise den kommerziellen 80er AOR mit leichten Southern Rock Anleihen wie etwa Jimmy Barnes Meisterwerk "Freight Train Heart". Digital remastert + Bonus Live CD. Mehr erfahren
  10. DEF LEPPARD - Diamond Star Halos

    DEF LEPPARD - Diamond Star Halos

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Ursprünglich als Überbrückung während der Pandemie gedacht trafen sich die „tauben Leoparden“ im Frühjahr 2020 und wollten einige neue Songs aufnehmen. Letztendlich wurde ein komplettes Album daraus. Die insgesamt 15 Songs auf „DSH“ entstanden in den vergangenen zwei Jahren und über drei Länder verteilt. Während Sänger Joe Elliot in Irland aufnahm, arbeitete Bassist Rick Savage in England und die Gitarristen Phil Collen, Vivian Campbell und Schlagzeuger Rick Allen in den USA. Dabei ist auch die Country- und Bluegrass-Sängerin Alison Krauss bei 2 Songs zu hören. In Summe deckt das Album das komplette Spektrum von typischen Def Lep Hymnen, über Glam Rock bis hin zum Country Rock ab. Coole Scheibe. Mehr erfahren

Artikel 21 bis 30 von 136 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge