Skip to Main Content »

KATALOG

Artikel 31 bis 40 von 136 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. DEGARMO & KEY - Communication (digitally remastered)

    DEGARMO & KEY - Communication (digitally remastered)

    9,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Nach dem Erfolg des Vorgängers "Mission Of Mercy" stand es außer Frage das sich das Christliche Rockduo mit dem 1984er Langeisen "Communication" von ihrem eingeschlagenen Weg abbringen lassen würde. Auch hier stand der Keyboard gefärbte Sound im Vordergrund, wenngleich die Gitarren nicht zu weichgespült klingen. Dem Video für den Song "Six, Six, Six" gebührte auch die Ehre das es von MTV als erste Christliche Rockband in die reguläre Rotation gelangte. Mit dieser Unterstützung untermauerten Eddie DeGarmo und Dana Key ihren Status als einer der erfolgreichsten Christlichen Rockacts. Digital remasterte Neuauflage. Mehr erfahren
  2. DEVILS IN HEAVEN - Rise  (digitally remastered)

    DEVILS IN HEAVEN - Rise (digitally remastered)

    5,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Wieder eine dieser vergessenen Helden-Alben. Devils In Heaven aus Australien, Tasmanien um genau zu sein, brachten seinerzeit in den Achtzigern lediglich einige Singles heraus und erspielten sich einen hervorragenden Ruf als Liveband. Diese Zusammenstellung enthält zahlreiche AOR und Melodic-Perlen aus verschiedenen Aufnahme-Sessions der Band. Als Bonus finden sich zwei 1990 remasterte Versionen der Songs „Ships In The Night“ und „Ain’t It A Wonder". Warum diese starke Band es auf kein reguläres Album gebracht hat kann wohl nur der Rock-Gott beantworten. An der Qualität der Songs kann es jedenfalls nicht gelegen haben. Sänger David Whitney hat über die Jahre seine Gesangsstimme verloren und Drummer Phil Crothers verstarb vor einigen Jahren. „Rise“ ist also das ultimative Vermächtnis dieser Band. Digital remastert inkl. Linernotes von Dave Reynolds. Mehr erfahren
  3. DIRTY WHITE BOY - Bad Reputation +1 (digitally remastered)

    DIRTY WHITE BOY - Bad Reputation +1 (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Prominent besetzt war diese US Combo, die 1990 mit "Bad Reputation" ihr einziges Album veröffentlichte. Mit ex- Giuffria Sänger David Glen Eisley, Earl Slick, dem langjährigen Gitarristen von David Bowie sowie dem ex-Autograph Drummer Keri Richards war hier nur prominentes Personal vorhanden. Dazu gesellte sich mit dem Winger / Europe Produzenten Beau Hill ein weiterer Hochkaräter. Earl Slick verpasste der Combo einen genialen bluesigen Slidegitarrensound und umso verwunderlicher ist es, das diesen Album kommerziell nie sonderlich erfolgreich war, passte es doch perfekt in den damaligen Zeitgeist mit Bands wie Tesla, Cinderella oder Company Of Wolves. Bad Reputation Neuauflage, digital remastert. Mehr erfahren
  4. DREAMTIDE - Drama Dust Dream

    DREAMTIDE - Drama Dust Dream

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Lange hat es gedauert, aber das Warten auf Album Nummer vier hat sich gelohnt. „Drama Dust Dream“ ist erwachsener Rock mit progressiven Einsprengseln und ganz viel Siebziger Wurzeln. Hochwertiges Songwriting sowie erstklassige Vocals (Olaf Senkbeil) und vor allem das charakteristische Gitarrenspiel eines Helge Engelke (FAIR WARNING) sind nur einige der Eckpunkte dieser Veröffentlichung. Stücke wie „Around“ oder „Merciless Sun“ sind einfach nur schön, so wie die Produktion und das Artwork. Mehr erfahren
  5. DRIVE AT NIGHT - Echoes Of An Era

    DRIVE AT NIGHT - Echoes Of An Era

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Feinster Melodic Rock und AOR aus Schweden um Joachim Nordlund (g/v, SUNSTRIKE, ASTRAL DOORS) und Johan Lindstedt (dr, SUNSTRIKE). Der Albumtitel ist Programm und besagte Ära sind die Achtziger. Gute Laune garantiert und druckvoll produziert zaubern einem Songs wie „Weekend Fun“, „The 80’s Calling“ oder „Wild In The Streets“ unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht. Und die Ballade „Endless Kind Of Love“ wäre seinerzeit mit Sicherheit ein Riesenhit geworden. Mehr erfahren
  6. EDGE OF THE BLADE - Distant Shores

    EDGE OF THE BLADE - Distant Shores

    7,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    EDGE OF THE BLADE um den Frontmann John Francis (AFTER HOURS) lassen mächtig aufhorchen. „Distant Shores“ ist Britischer Melodic Rock mit Hardrock-Schlagseite in Reinkultur („Feel The Fire“ oder „Wait Forever“). Überzeugendes Songwriting gepaart mit einer erdigen Produktion, welche die Songs atmen lässt und beinahe an einen klassischen Live-Sound erinnert. Aber auch AOR wie ihn einst JOURNEY oder STARSHIP perfektionierten ist auf der insgesamt dritten Scheibe dieser Formation zu hören („Love Me Again“). An den Drums ist Alan Kelly (ex-SHY). Auch für Fans von HEAVY PETTIN’, THUNDER oder TRISHULA sehr interessant. Mehr erfahren
  7. ESCAPE - Fire In The Sky

    ESCAPE - Fire In The Sky

    7,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die Britische AOR-Formation ESCAPE war eine längere Zeit von der Bildfläche verschwunden und nun startet Gitarrist Vince O’Reagan (BOB CATLEY, LEGION) einen neuen Anlauf mit neuer Besetzung. Es handelt sich aber zunächst um bereits auf früheren Platten mit Beteiligung des Gitarristen veröffentlichten, jedoch neu eingespielten und produzierten Songs. Dabei sind auch zwei von Stücke die O’Reagan einst für BOB CATLEY schrieb („Blinded By A Lie“ und „Walk On Water“). Typisch britischer AOR mit opulenten Keyboards aber auch genug Biss, sprich schneidenden Gitarren. Steht man auf TEN, NEWMAN oder SERPENTINE, kann man hier mal gar nichts falsch machen. Eine komplett neue ESCAPE-Scheibe ist aber auch bereits am Entstehen… Mehr erfahren
  8. FALLON - Fallon (digitally remastered)

    FALLON - Fallon (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Hinter jedem erfolgreichen Sänger stehen hunderte seiner Kollegen die zuvor bei später erfolgreichen Bands ihr Glück versuchten. Im Falle von Matt Fallon trifft das doppelt zu, denn er war nicht nur der Originalsänger von Skid Row, sondern nahm mit Anthrax auch das „Spreading The Disease“ Album auf (bevor er von Joey Belladonna ersetzt wurde). Nachdem Matt Fallon Skid Row verließ nahm er mit seiner eigenen Band Fallon dieses hier vertretene Material auf, das in zumeist guter Soundqualität einen Mix aus dem Hair Metal der Marke Skid Row mit leichten US Metal Anleihen a la Dio bietet. Mit Ausnahme der Ballade „The Rain Inside“ wartet der Silberling mit den typischen Midtempo Rockern auf. Erschienen bei FNA Records. Mehr erfahren
  9. FANS OF THE DARK - Suburbia

    FANS OF THE DARK - Suburbia

    17,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Album Nummer zwei der Schweden mit unverhohlener Vorliebe für die Achtziger. Drummer Freddie Allen (ex-HOUSTON) erweckt mit Sänger Alex Falk die glorreichen Zeiten des Stadionrocks erneut zum Leben. Thematisch dreht sich alles um die in den Achtzigern besonders populären Horror-Streifen wie „Nightmare On Elm Street“ oder „Halloween“. Einzig der Umstand, dass es sich lediglich um acht Songs handelt sowie der eine oder andere Chorus allzu cheesy ausfällt bringt leichte Abzüge in der B-Note. Mehr erfahren
  10. FARCRY - Balance

    FARCRY - Balance

    5,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die insgesamt dritte und nach gut zehn Jahren „Pause“ die erste Scheibe der Amerikaner ist grundehrlicher Melodic Hard Rock. Die runderneuerte - so steht jetzt Bob Malone hinter dem Mikro - Mannschaft um Mastermind Pete Fry (g) kommt dabei (fast) ohne Keyboards aus, kann aber praktisch über die gesamte Spielzeit mit starken Melodien und abwechslungsreichem Songwriting punkten. Anspieltipps sind die sehr eingängigen „Stay Away“ und „Long Distance Love Affair“ sowie auch die emotionalen Nummern „I’ll Find A Way“ und „Chasing Rainbows“. Definitiv eine der besten Platten amerikanischen Ursprungs in diesem Genre nach langer Zeit. Mehr erfahren

Artikel 31 bis 40 von 136 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge