Skip to Main Content »

KATALOG

Artikel 31 bis 40 von 163 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. BURNT OUT WRECK - This Is Hell

    BURNT OUT WRECK - This Is Hell

    16,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    "This Is Hell", das zweite Album der Briten war fast zwei Jahre in der Mache, aber rückblickend kann man der Band attestieren das dies eine richtige Entscheidung war. Zwar werden auch hier die übrigen Klischees bedient die da AC/DC mit Bon Scott und Nazareth heißen, aber so wirklich entscheidend neues dürfte der geneigte Fan des klassischen Hard Rocks auch nicht wirklich verlangen. Starke Scheibe ! Mehr erfahren
  2. CARE OF NIGHT - Love Equals War

    CARE OF NIGHT - Love Equals War

    9,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Melodien soweit das Ohr reicht („She Leads You On“, „The Tower“ oder auch „Cold As My Heart“), ein starkes Zusammenspiel von Gesang, Gitarre und mächtigen Keyboards. Mit „At Last“ beweist der Vierer eindrucksvoll, dass sie auch etwas ruhiger und zeitgemäßer klingen können, ohne jedoch ihre Wurzeln zu verleugnen. Erneut klasse produziert von Erik Wigelius (WIGELIUS). Zehn zeitlose Hymnen für alle Fans von WORK OF ART, CREYE oder CODE RED. Daumen hoch! Mehr erfahren
  3. CHOIRBOYS - Big Bad Noise +7 (digitally remastered)

    CHOIRBOYS - Big Bad Noise +7 (digitally remastered)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der Nachfolger "Big Bad Noise" (1989) fiel dagegen deutlich kommerzieller aus und brachte die Band auch Dank der Hitsingle "Run To Paradise" im Ausland ins Gespräch. Digital remasterte Neuauflage von Bad Reputation Records inkl. 7 Bonustracks. Mehr erfahren
  4. CODE RED - Incendiary

    CODE RED - Incendiary

    9,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Schweden CODE RED und ihr lupenreiner AOR sind ein echtes Pfund. „Incendiary“ ist ein wahres Fest für Anhänger Keyboard-geschwängerter Klänge. Sänger Ulrick Lönnquist (SAHARA) und Gitarrist Morgan Jensen (SWEDISH EROTICA) sowie weitere Hochkaräter wie Michael Palace (b, PALACE) oder Daniel Flores (d, THE MURDER OF MY SWEET, FIND ME), der auch produzierte, brennen ein Melodic-Feuerwerk ab, das sich gewaschen hat. Die AOR-Scheibe des Jahres! Mehr erfahren
  5. COLD CHISEL - Blood Moon

    COLD CHISEL - Blood Moon

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Australische Kultband Cold Chisel und ihre Hauptakteure Jimmy Barnes, Ian Moss und Don Walker scheint momentan so richtig in Stimmung zu sein, neue Songs zu schreiben. Nach Soloalben von Jimmy Barnes und Ian Moss erscheint mit "Blood Moon" im selben Jahr auch noch das neunte Studioalbum der legendären Australischen Rockformation. Diesmal erstmalig komplett aus der Feder von Pianist Don Walker wurde vorab der Goodtimerocker "Getting The Band Back Together" veröffentlicht, ein Duett zwischen Jimmy Barnes und Ian Moss, wobei die restlichen Songs z.T. etwas ruhiger ausgefallen sind, aber halt im urtypischen Cold Chisel Stil, veredelt durch die Produktion von Magier Kevin Shirley. Mehr erfahren
  6. COLORVINE - Wake Up (digi pack)

    COLORVINE - Wake Up (digi pack)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die US Melodic Rock Combo COLORVINE musste ihren bisherigen Bandnamen TOWER CITY wegen Rechtsstreitigkeiten um die Namensrechte ändern. Unter dem Banner TOWER CITY veröffentlichten die beiden Brüder Heath und Larry Saltis mit "A Little Bit Of Fire" (1996) und "All Or Nothing" (1998) über das MTM Label zwei Perlen des Melodic Rocks. 2011 erschien mit "The Ones That Matter" eine Best Of Zusammenstellung, die zugleich auch neues Material enthielt. Nun sind die beiden Saltis Brüder endlich wieder zurück mit ihrem sicheren Gespür für klassischen Melodic Rock a la HONEYMOON SUITE, RICK SPRINGFIELD, 7TH HEAVEN und BOULEVARD mit einem Schuss zeitgemäßen Arrangements. Mehr erfahren
  7. COME TASTE THE BAND - Reignition

    COME TASTE THE BAND - Reignition

    7,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    COME TASTE THE BAND aus Norwegen haben sich, wie unschwer am Namen zu erkennen, dem klassischen Hardrock der Sorte DEEP PURPLE verschrieben, die 1975 mit „Come And Taste The Band“ und Tommy Bolin an der Gitarre eines der interessantesten und vielschichtigsten Alben ihrer langen Karriere schufen. Die Nordlichter leben und atmen diesen von Hardrock, aber auch Blues und Funk beeinflussten Sound und können auf ihrem Debüt Joe Lynn Turner (ex DEEP PURPLE, ex RAINBOW) und Doogie White (ex RAINBOW) aufbieten. Mehr erfahren
  8. CORELEONI - II + 2 bonus tracks (ltd. edition eigi pack)

    CORELEONI - II + 2 bonus tracks (ltd. edition eigi pack)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Auch wenn sich die Sinnhaftigkeit der Band CORELEONI nicht jedem sofort erschliesst, die Neu-Einspielungen früher GOTTHARD-Songs - mit im Wesentlichen der alten Besetzung und Sänger Ronnie Romero (LORDS OF THE BLACK, RAINBOW) - sind schon klasse gemacht. Namensgeber, Gitarrist und Bandkopf Leo Leoni fügt zwei neue und wirklich vielversprechende Songs sowie ein JOHN LEE HOOKER-Cover („Boom Boom“) hinzu. „Angel“ weckt ganz besonders emotionale Erinnerungen an den einzigartigen Steve Lee (†). Mehr erfahren
  9. CRASHDIET - Rust

    CRASHDIET - Rust

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das erste Album der schwedischen Sleaze Rocker mit Neu-Sänger Gabriel Keyes. Sie bringen uns den Arena Rock der Achtziger zurück und würzen ihn (wie gewohnt) mit einer Löffelspitze Punk. Der Albumtitel ist irreführend, denn rostig ist hier gar nichts. Eingängige Nummern wie „Into The Wild“, „Idiots“ oder „We Are Legion“ regieren das Feld und dank einer kraftstrotzenden Produktion (Chris Laney) ist „Rust“ eines der besten Alben, wenn nicht sogar das Beste der Band! Mehr erfahren
  10. CRYSTAL BALL - 2020 (2 CDs, digi pack)

    CRYSTAL BALL - 2020 (2 CDs, digi pack)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Anlässlich des 20jährigen Bandjubiläums enthält „2020“ 10 neu-aufgenommene Band-Klassiker der ersten Dekade sowie 10 neuere Nummern, ebenfalls neu-aufgenommen, -arrangiert und/oder mit zusätzlichen Spuren versehen. Für alte und (natürlich!) neue Fans der Schweizer eine mehr als runde Sache. Stücke wie „Hellvetia“ oder „My Life“ klangen im Original schon fett, haben aber durch die erneute Beschäftigung nochmals gewonnen. CRYSTAL BALL sind definitiv fester Bestandteil der Speerspitze des Schweizer Hardrocks. Mehr erfahren

Artikel 31 bis 40 von 163 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge