Skip to Main Content »

KATALOG

Artikel 41 bis 50 von 155 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. DEVICIOUS - Never Say Never

    DEVICIOUS - Never Say Never

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das langerwartete Debüt der in Deutschland beheimateten, aber international besetzten Melodic Metal Band kann überzeugen. „Never Say Never“ rockt hier und da gewaltig (z.B. „Everything“), aber das Gros der Songs ist doch eher im Melodic Rock („Penthouse Floor“ oder „Crying In The Rain“) anzusiedeln, was der Band jedoch sehr gut zu Gesicht steht. Vor allem Sänger Zoran Sandorov aka Mister Sanders ist eine echte Entdeckung. Die Achtziger sind durchweg spürbar. Gut so! Mehr erfahren
  2. DEVICIOUS - Reflections (digi pack)

    DEVICIOUS - Reflections (digi pack)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „Reflections“, das zweite Werk der Deutsch-Serbischen AOR/Melodic-Formation DEVICIOUS kommt etwas rauer als das Debüt aus den Boxen. Aber immer noch regieren Melodien und Groove. Der Auftakt “Long Way Home“ macht schon mal Appetit auf mehr. Mastermind Alex Frey (b) und seine Mannen rocken in bester Achtziger-Manier durch die Platte und die allgegenwärtigen, aber relativ gleichfarbigen Keyboards verstärken diesen Eindruck noch zusätzlich. Richtig cool ist jedoch das obermelodische “Never Let You Go“ mit einem Gastauftritt von Åge Sten Nilsen (v, AMMUNITION, WIG WAM). Mehr erfahren
  3. DEVIL'S HAND feat. MIKE SLAMER - Devil's Hand

    DEVIL'S HAND feat. MIKE SLAMER - Devil's Hand

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Mike Slamer (STREETS, SEVENTH KEY) ist einer der besten Songwriter, Produzenten und Gitarristen im AOR/Melodic-Bereich und das beweist er auch ausnahmslos auf dieser Scheibe. DEVIL’S HAND feat. SLAMER - FREEMAN“ist eine wahre Perle. Das liegt auch an Sänger Andrew Freeman (LAST IN LINE), der hier absolut liefert. Ein Projekt ja, aber eines der wenigen heutzutage, die wirklich Sinn machen! „Rise Above It All“ beispielsweise könnte problemlos auf jeden SEVENTH KEY-Album stehen. Mehr erfahren
  4. DOMINOE - The Lost Radio Show

    DOMINOE - The Lost Radio Show

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „The Lost Radio Show“ ist eine Überraschung. Nach langer Pause und ein, zwei eher halbgaren Alben vor zehn beziehungsweise sechs Jahren hauen die Münchener um Gitarrist Robert Papst eine sehr ordentliche und bereits 2008 aufgenommene „Live Im Studio“-Platte mit Songs von allen Alben raus, die gekonnt zwischen (Classic) Rock, AOR und ein wenig Pop wandeln. Das Rad wird zwar sicher nicht neu erfunden, aber die Scheibe kann gut gefallen. Mehr erfahren
  5. DRIVE, SHE SAID - Real Life (digitally remastered)

    DRIVE, SHE SAID - Real Life (digitally remastered)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Mark Mangold, der bereits seit den seligen Touch Zeiten Kultstatus bei den AOR Fans genießt und diesen noch durch seine Mitarbeit an dem Michael Bolton Debüt oder Cher’s gleichnamigen Album von 1987 nachhaltig untermauert hat, lässt auf „Real Life“ nichts anbrennen und bietet die gewohnt ultraeingängigen AOR Hymnen. Da die Produktion aus dem Jahre 2003 sehr bescheiden ausfiel, wurde das Album neu gemischt und remastert und erklingt nun im fetten Soundgewand. Mehr erfahren
  6. EDOFF, MARTINA - We Will Align

    EDOFF, MARTINA - We Will Align

    7,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    MARTINA EDOFF mausert sich immer mehr zu DER Melodic Rock Queen, zumal die einstigen First Ladies of Rock wie LEE AARON oder LITA FORD mittlerweile einem etwas anderen Sound frönen. „We Will Align“, Album Nummer Drei der Schwedin, ist voll von starken, abwechslungsreichen Songs und beeindruckender Umsetzung. Mehr erfahren
  7. ERLANDSSON, MIKAEL - Capricorn Six

    ERLANDSSON, MIKAEL - Capricorn Six

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der Schwede und Kopf von LAST AUTUMN’S DREAM veröffentlicht dieser Tage Solo-Album Nummer sechs und das unterscheidet sich nicht sonderlich vom Sound seiner Hauptband. Geboten werden dementsprechend Melodic Rock vom Feinsten. Der Gitarrist und Sänger mit der unverwechselbaren Stimme rockt teils gut nach vorne („Pain“ oder „Fear“), schlägt aber auch ruhigere und sehr emotionale Töne an, wie vor allem „Had To Let You Go“ unterstreicht. Mehr erfahren
  8. EVERGREY - The Atlantic (digi pack)

    EVERGREY - The Atlantic (digi pack)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    EVERGREY aus Schweden und ihr Dark Melodic Metal mit zahlreichen Progressive-Elementen sind in den letzten Jahren wieder zu alter Stärke zurückgekehrt. Tom Englund (v) und seine einzigartige Stimme voller Melancholie und Kraft inszeniert das vielschichtige Songmaterial eindrucksvoll. Wieder etwas härter als die starken beiden letzten Scheiben kann „The Atlantic“ alte und neue Anhänger in allen Belangen (Songwriting, Produktion, Performance) voll überzeugen. Mehr erfahren
  9. FEATHERSTONE - Northern Rumble

    FEATHERSTONE - Northern Rumble

    2,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ‘Northern Rumble’ lautet der Titel des Debütalbums und die 10 Songs decken die komplette Spannbreite des melodischen Rocks vom knackigen Opener "Need Myself The Most" bis hin zu Ultra eingängigen Melodic Rock Hymnen ab. Mehr erfahren
  10. FIND ME - Angels In Blue

    FIND ME - Angels In Blue

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    FIND ME sind AOR in Reinkultur und haben mit Robbie LaBlanc (BLANC FACES, FURY) einen der besten Sänger des Genres aller Zeiten. Album Nummer Drei der amerikanischen-schwedischen Kollaboration setzt den beiden bereits saustarken Vorgängern teils noch einen drauf. Stücke wie „Waiting For A Lifetime“ oder „Only The Lonely“ sind nicht von dieser Welt und „Desperate Dreams“ von SURVIVOR zu Covern trauen sich nicht viele und keiner würde es wohl so grandios hinbekommen. Beide Daumen hoch! Mehr erfahren

Artikel 41 bis 50 von 155 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge