Skip to Main Content »

NEUE CD's

Artikel 1 bis 10 von 78 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. 3.2 - Third Impression

    3.2 - Third Impression

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das Projekt von Multi-Instrumentalist Robert Berry (v) und Keith Emerson (keys), die bereits seit 1987 zusammenarbeiteten, geht in die zweite Runde. „Third Impression“ ist voll von klassischem Progressive Rock („Top Of The World“) und großartigen ruhigen Momenten („Bond Of Union“). Eingespielt lediglich von Berry und Emerson, der leider kurz darauf verstarb. Musik in bester Tradition von (natürlich!) EMERSON, LAKE & PALMER, KANSAS oder YES. Mehr erfahren
  2. ACCEPT - Too Mean To Die

    ACCEPT - Too Mean To Die

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ACCEPT sind einfach nicht unterzukriegen. Nach dem Wegfall von Ur-Bassist Peter Baltes ist nunmehr Wolf Hoffmann das letzte verbliebene Gründungsmitglied und hält das Schiff auf Kurs. Es gibt diese langgedienten Bands, auf die man sich verlassen kann, dass beständig hochwertiges Material geliefert wird, auch in turbulenten Zeiten. ACCEPT gehören zweifelsohne dazu und liefern mit „Too Mean To Die“ mal wieder klassischen Metal Marke Solinger Edelstahl ab. Ähnlich wie AC/DC weichen auch ACCEPT nicht von ihrer Erfolgsformel ab und variieren letztendlich nur wieder etwas in ihrem ureigenen Sound, was manchmal an die alten Alben erinnert, ohne bemüht zu wirken. Mehr erfahren
  3. ANGELINE - We Were Raised On Radio (digi pack)

    ANGELINE - We Were Raised On Radio (digi pack)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die Geschichte der Schwedischen AOR Combo geht zurück bis in die 80er Jahre und bei dieser Band sind die langen Pausen zwischen den einzelnen Alben schon irgendwie auffällig. Wobei zwischen dem letzten VÖ "Shadowlands" (2018) und dem aktuellen, vierten Album "We Were Raised On Radio" nur drei Jahre liegen, aber zuvor waren die Pausen halt wesentlich länger. Stilistisch bleibt sich das Schwedische Quartett aber treu und bietet auch anno 2021 genau die Art von eingängigem Melodic Rock, wie er anscheinend in der DNA vieler Schwedischer Musiker eingepflanzt worden ist. Die vielzitierten Querverweise zu H.e.a.t., Bad Habit oder Treat sind halt auch hier definitiv angebracht. Mehr erfahren
  4. AOR - The Best Of Paul Sabu

    AOR - The Best Of Paul Sabu

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Meine Meinung bezüglich des Veröffentlichungoverkills aus dem Hause Frederic Slama dürfte hinreichend bekannt sein, aber anscheinend gibt es immer noch genügend Fans die wirklich jeden Ton des Meisters besitzen müssen. Nach diversen Best Of und sonstigen Zusammenstellungen gibt es nun eine ganz neue Idee. Nachdem Paul Sabu seit 2012 auf jedem AOR Album mitgewirkt hat gibt es nun halt eine Zusammenstellung aller Songs auf denen Paul Sabu gesungen hat (wobei es mittlerweile mehr in Richtung krächzen geht !!). 15 Songs an der Zahl, einige davon bisher als Japan Bonustracks veröffentlicht und zwei ganz neue Songs sollen dem geneigten Fan halt die Kohle aus der Tasche ziehen. Mehr erfahren
  5. AOR - The Ghost Of L.A.

    AOR - The Ghost Of L.A.

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Unfassbar der schiere Output des Franzosen Frédéric Slama (g/keys) mit der großen Vorliebe für klassischen AOR und Westcoast. Auch die zwanzigste (!) Scheibe kann wieder mit hochkarätigen Gästen vom Schlage eines Paul Sabu (v), Tommy Denander (g) oder Rick Riso (v) aufwarten. Auch Markus Nordenberg (COASTLAND RIDE), ein seltener Gast auf derartigen Projekten, singt eine Nummer („Sarah’s Touch“). Ultimative Anspieltipps sind jedoch „The Spiral Heart“ und „The Edge Of The World“. Mehr erfahren
  6. ARC OF LIFE - Arc Of Life

    ARC OF LIFE - Arc Of Life

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Wie klingt es wenn viele aktive und ehemalige YES-Musiker ein Album aufnehmen? Na, klar, nach YES. Und das ist bei ARC OF LIFE auch so. Technisch sauber, gut produziert, aber auch mit Längen, aber die hatte YES auch immer. Das lockere „You Make It Real“ steht etwas sperrigeren und komplexeren Songs wie „The Magic Of It All“ gegenüber. Ein interessantes Album, detailreich und zahlreichen Klangwelten, wie man sie aus dem YES-Universum kennt und schätzt. Mehr erfahren
  7. ART OF ILLUSION - X Marks The Spot

    ART OF ILLUSION - X Marks The Spot

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ART OF ILLUSION ist eine Kollaboration zwischen den Schweden Anders Rydholm (g/b/keys, GRAND ILLUSION, CODE) und Lars Säfsund (v, WORK OF ART, LIONVILLE, ENBOUND). „X Marks The Spot“ ist definitiv ein frühes Highlight des Jahres. Mehr erfahren
  8. AUTUMN'S CHILD - Angel's Gate

    AUTUMN'S CHILD - Angel's Gate

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „A Tear From The Sky“ und „Only Love Can Save The World“ sind großes Kino, ebenso wie das flottere ’Aquarius Sky“. Robban Bäck (ex-SABATON, ex-ECLIPSE, W.E.T) an den Drums. Und über die charakteristische, immer leicht fragile Stimme Erlandssons braucht hier wohl auch kein Wort verloren werden. Richtig gute Platte, wie halt auch die meisten der „Vorgängerband“ LAST AUTUMN’S DREAM! Mehr erfahren
  9. BIELER, JASON - Songs For The Apocalypse

    BIELER, JASON - Songs For The Apocalypse

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    JASON BIELER (v) von SAIGON KICK ist ein unfassbar unterschätzter Musiker. Geboten wird (überraschend progressiver) Hard Rock, der sehr kraftvoll produziert und mit zahlreichen illustren Gäste vom Schlage eines Todd LaTorre (v, QUEENSRYCHE), Dave Ellefson (b, MEGADETH) oder eines DEVIN TOWNSEND aufwartet. Ein Album, welches man am besten per Kopfhörer genießt und welches bei jedem Durchlauf neue überraschende Details preisgeben wird. Klasse! Mehr erfahren
  10. BITE THE BULLET - Black & White

    BITE THE BULLET - Black & White

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Starker brandneuer Stoff in der Schnittmenge zwischen MR.MISTER, FOREIGNER und ASIA. Das zweite Album (!) nach dem Debüt 1986, welches erst im letzten Jahr wiederveröffentlicht wurde, knüpft an den ursprünglichen Sound gut an und kann beispielsweise mit „Rocks To Stones“, „Starlight“ oder „You Never Knew“ absolute Highlights verbuchen. Ziemlich cool, wenn Musik es schafft den Eindruck zu vermitteln, dass die Zeit stehen geblieben ist. Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 78 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge