Skip to Main Content »

NEUE CD's

Artikel 1 bis 10 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. ADAM'S CURSE - What The Ancients Knew About Us

    ADAM'S CURSE - What The Ancients Knew About Us

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „What The Ancients Knew About Us“ ist das Debüt der Band des ehemaligen GLYDER-Gitarrist Bat Kinnen und eine richtige Überraschung dazu. Trockene Rocker, bluesige Träumer und fast poppige Melodien sowie eine saustarke, organisch-analog klingende Produktion lassen aufhorchen. Anspielstipps sind „A Vibe For Philo“ und „Tattoos & Loneliness“. Keine Partymusik, sondern ehrliche, erwachsene und zeitlose Musik zwischen Hardrock, Blues, Singer/Songwriter und vielen weiteren Facetten. Mehr erfahren
  2. ALIEN - Into The Future

    ALIEN - Into The Future

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    ALIEN sind mit einem neuen Album zurück. Die Schweden um Jim Jidhed (v), Tony Borg (g) und Toby Tarrach (d) schlagen dabei ungewohnt harte Töne an und lassen es wirklich krachen. Aber letztlich ist es alleine die Stimme Jidheds, die die Herzen der AOR-Anhänger höher schlagen lässt. Stücke wie „Night On Fire“, „Time Is Right“ oder „Freedom Wind“ könnten als klassische ALIEN-Songs, wenn auch mit etwas knackigeren Gitarren, durchgehen, aber der Auftakt in Form von „You Still Burn“ überrascht durchaus, ebenso ein Stück wie „Really Wheeling It“. Brettharte Gitarren und eine zeitgemäße Produktion schlagen die Brücke von Achtziger AOR zu Hardrock im Hier und Jetzt. Mehr erfahren
  3. ANGELICA - All I Am

    ANGELICA - All I Am

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    „All I Am“ ist die zweite Solo-Platte der THE MURDER OF MY SWEET-Frontfrau Angelica Rylin. „All I Am“ ist kein reines AOR-Werk mehr, auch wenn Stücke wie „I’m Sorry“ oder „Living On High Hopes“ leicht auf dem Debüt hätten stehen können, aber beispielsweise „Beat Them All“ oder der Auftakt „Calling“ besitzen eine deutlich modernere Stoßrichtung ,ohne zu stark vom Kern des Melodic-Genres abzuweichen. Michael Palace (PALACE) an der Gitarre und klar ist auch, Rylin besitzt eine bezaubernde Stimme. Mehr erfahren
  4. AT THE MOVIES - Movie Hits Of The 80s

    AT THE MOVIES - Movie Hits Of The 80s

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Wie quasi fast jeder von uns waren auch die meisten Musiker während Corona Pandemie zur Quarantäne verdammt. Anfangs nur aus Spaß nahmen Pretty Maids Keyboarder Chris Laney und Drummer Allan Sørensen (Royal Hunt, Pretty Maids) diverse Songs aus 80er Filmklassikern neu auf und verpassten ihnen einen zeitgemäßen Anstrich. Mit Björn Strid (The Night Flight Orchestra) und Ronnie Atkins (Pretty Maids) sind zwei Asse für den Leadgesang verantwortlich und solche Klassiker wie "No Easy Way Out", "Maniac", "St. Elmo's Fire", "The Heat Is On" oder "Far From Over" in zeitgemäßen Aufbereitungen machen einfach nur Spaß während dieser verrückten Zeit. Mehr erfahren
  5. ATLAS - Parallel Love

    ATLAS - Parallel Love

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Album Nummer zwei der britischen Melodic Rocker mit leichtem Prog-Einschlag. „Parallel Love“ dreht sich inhaltlich um schwierige menschliche Beziehungen ohne dabei ein reinrassiges Konzeptalbum zu sein. ATLAS bieten eine gewisse Bandbreite an harten Gitarren, tonnenweise Keyboards und mit Craig Wells einen Sänger, der teils auch nicht allzu glattgebügelt klingt. Mehr erfahren
  6. BLACK ROSE - Black Rose (digitally remastered)

    BLACK ROSE - Black Rose (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nach ihrer Discophase mit den beiden Alben „Take Me Home“ und „Prisoner“ aus dem Jahre 1979, die beide aber relativ erfolglos blieben, war die US Sängerin Cher mit dem Rockgitarristen Les Dudek liiert. Auch musikalisch auf einer Wellenlänge nahmen die beiden das Projekt Black Rose in Angriff. Neben einer Vielzahl von Studiocracks sicherte man sich auch extrem versierte Songschreiber wie David Paich (Toto), Bernie Taupin (Elton John), Mike Chapman oder David Foster. Produziert von James Newton Howard bot das 1980 veröffentlichte Album soliden 70er Hard Rock, dem aber etwas die kommerzielle Komponente fehlte. Digital remasterte Neuauflage von Rock Candy Records. Mehr erfahren
  7. BLUE OYSTER CULT - The Symbol Remains

    BLUE OYSTER CULT - The Symbol Remains

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Kaum ein Monat in letzter Zeit ohne BLUE ÖYSTER CULT-Veröffentlichung. Nach diversen Wiederveröffentlichungen und Live-Scheiben nun endlich die langersehnte neue Scheibe der Amerikaner. Nach fast zwei Jahrzehnten ohne neues Material kann „The Symbol Remains“ vollauf überzeugen. Vielleicht fehlt der eine oder andere Überflieger-Song, aber BÖC schaffen es ihre Wurzeln zu pflegen und gleichzeitig zu neuen Ufern aufzubrechen. So soll das sein. Mehr erfahren
  8. BOYS FROM HEAVEN - The Great Discovery

    BOYS FROM HEAVEN - The Great Discovery

    16,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Dabei lassen sie sich nur schwer in eine Schublade stecken - eine ordentliche Dosis West Coast trifft auf klassischen 80er AOR, dazwischen auch einige jazzige Momente, aber halt immer im Rockbereich angesiedelt. Am ehesten wohl mit einer Mischung aus TOTO und den Pompgöttern von AIRBORNE (1981) zu vergleichen darf dieser Silberling definitiv auf Eurem Bestellzettel für dieses Monat fehlen. Mehr erfahren
  9. CATS IN BOOTS - Kicked & Klawed +8 (digitally remastered)

    CATS IN BOOTS - Kicked & Klawed +8 (digitally remastered)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Cats in Boots gehörten wohl eher zu den unbekannteren Bands des Sleazerocks, wenngleich sie qualitativ locker mit den Szenegrößen wie MÖTLEY CRUE oder GUNS N’ ROSES mithalten konnten. Aufgenommen von AC/DC Engineer Mark Opitz werden von der ersten bis zur letzten Sekunde die Krallen ausgefahren. Selbst bei dem ruhigeren Stück „Every Sunrise“ kratzt man eher am Ohr des Hörers, als wie man es ihm schmeichelt. Volles Rohr Power, ungeschliffen bis zum geht nicht mehr. Zum ersten Stück „Shotgun Sally“ wurde sogar ein Video-Clip gedreht und Sänger Joel Ellis mit seiner Kratzstimme besaß eindeutig das Rüstzeug zum Superstar. Bad Reputation Neuauflage, digital remastert. Mehr erfahren
  10. CATS IN SPACE - Atlantis (digi pack)

    CATS IN SPACE - Atlantis (digi pack)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    CATS IN SPACE aus England enttäuschen nie. Neben GATHERING OF KINGS und THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA sind sie derzeit wohl das das Maß aller Dinge in Sachen Retro-Siebziger-Pomp-Sounds. Songs wie „Spaceship Superstar“ oder „Revolution“ beispielsweise sind vielschichtige Perlen, die mit ihrem theatralischen Ansatz durchaus an QUEEN erinnern. Eine herrlich warme, analoge Produktion tut ihr übriges. Eine wunderbare Platte! „Listen To the Radio“ ist mehr als nur ein heimlicher Hit. Mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge