Skip to Main Content »

NEUE CD's

Artikel 41 bis 50 von 78 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. MARTIN & GARP - Sentimental Fools (digi pack)

    MARTIN & GARP - Sentimental Fools (digi pack)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Der Niederländische Musiker und Produzent Phil Martin ist bekennender Fan des legendären US West Coast Sounds der späten 70er- / frühen 80er Jahre. Phil bewegte sich zumeist mehr in den souligen- und jazzigen Gefilden, während eines gemeinsamen Projekts fand er aber seinen Landsmann Lo van Gorp (Garp), der als Backgroundsänger und Saxophonist mit namhaften Künstlern wie z.B. Paul Carrack, Roger Hodgson, Chaka Khan und Al Jarreau schon gearbeitet hat. Mit ihm fand er die perfekte Stimme für ihren radiofreundlichen West Coast Sound der Marke STEELY DAN, DOOBIE BOTHERS. FLEETWOOD MAC, HALL & OATES oder den EAGLES. Ein großartiges Album für jeden West Coast AOR Fan - Kaufpflicht ! Mehr erfahren
  2. MOTHER ROAD - II

    MOTHER ROAD - II

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nach langer „Pause“ kommt nun endlich das zweite Album der deutsch-amerikanischen Classic Hardrocker MOTHER ROAD. Chris Lyne (g, SOUL DOCTOR) und Keith Slack (v, STEELHOUSE LANE, ex MSG) knüpfen an das gute Debüt an. Typisch amerikanischer Hardrock mit viel Blues, aber auch viel britischer Sound auf den Spuren von BAD COMPANY, HUMBLE PIE oder sogar WHITESNAKE stehen auf der Speisekarte. Eines der Highlights ist das mit Hammond-Orgel durchtränkte „Spread It All Around“. Mehr erfahren
  3. NATURAL BORN MACHINE - Human

    NATURAL BORN MACHINE - Human

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    NATURAL BORN MACHINE aus Italien sind das „Baby“ von Alberto Rigoni (b, VIVALDI METAL PROJECT). Am Mikro steht niemand Geringeres als David Readman (PINK CREAM 69, VOODOO CIRCLE) und der haucht den abwechslungsreichen Rocknummern mächtig Seele ein. Eine klasse Scheibe, die gekonnt zwischen Hardrock, dezent moderneren Klängen und auch progressiven Einsprengseln wandelt. Anspieltipps sind das mächtige „Moonchild“ und das akustische „Stone Man“. Fett! Mehr erfahren
  4. NIGHT WORK - Night Work + 5 (digitally remastered)

    NIGHT WORK - Night Work + 5 (digitally remastered)

    15,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    NIGHT WORK war die Nachfolgeband der Texanischen Pomp Rocker von Winterkat. Gegründet 1985 in San Antonio von Ric Swanson, Chris Watkins, Tim Saunders, Jeff Doyle und Jamie Vallejo nahm die Combo in Eigenregie ihr gleichnamiges Debütalbum auf, das 1986 auf dem eigenen Label erschien - allerdings nur auf Vinyl. Mit ihrem klassischen AOR Sound der Marke Sugarcreek, Preview, Aviator oder Bystander lag die Band voll im Trend, aber es fehlte ein größeres Label zum nationalen Durchbruch. Erstmalig nun auf CD im Rahmen der "Lost U.S. Jewels" Serie mit 5 Bonustracks, digital remastert, Linernotes und strikt limitiert auf 500 St. dürfte es hier keine Zweifel geben das dies eine Pflichtanschaffung ist ! Mehr erfahren
  5. PERTICONE - Underdog

    PERTICONE - Underdog

    13,00 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Hinter PERTICONE steht der argentinische Sänger und Musiker Martin Perticone. „Underdog“ ist sein Debüt obwohl er bereits seit vielen Jahren mit unterschiedlichsten Lateinamerikanischen Künstlern spielt und aufnimmt. Melodic Rock aus Argentinien u.a. mit Eric Martin (MR. BIG) als Gastsänger. PERTICONE oder UNDERDOG, wie er sich ab jetzt nennen möchte, ist ein Pfund. Mehr erfahren
  6. PHANTOM ELITE - Titanium

    PHANTOM ELITE - Titanium

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    PHANTOM ELITE ist das Projekt von Sängerin Marina La Torraca (EXIT EDEN, AVANTASIA) und Sander Gommans (ex-AFTER FOREVER), der für das Songwriting verantwortlich zeichnet. Sehr heavy, modern und symphonisch sowie progressiv, ist diese Band nichts für Traditionalisten. Mit etwas geöffneten Scheuklappen hingegen werden sich klanglich interessante Welten auftun. Und singen kann die Dame definitiv! „Glass Crown“ oder „Diamonds And Dark“ sind verlässliche Anspieltipps, die zudem das Spektrum gut abbilden. Mehr erfahren
  7. PLAYER - Danger Zone (JAP CD)

    PLAYER - Danger Zone (JAP CD)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Player gehörten zur Speerspitze des Softrocks gegen Mitte der 70er Jahre. Mit ihrer Hitsingle "Baby Come Back" sowie dem gleichnamigen Debüt stieg die Band um Peter Beckett hoch in die US Charts. Für den Nachfolger "Danger Zone" (1978) wurden aber leichte Änderungen vorgenommen - nachdem der Trend in der damaligen Musikszene hin zu etwas kräftigeren Sounds war konnten sich auch Player diesem Trend nicht verschließen und agierten auf diesem Album im klassischen West Coast AOR Stil a la Ambrosia, Chicago oder Airplay. Mit den beiden Hitsingles "Prisoner Of Your Love" und "Silver Lining" erreichte auch dieses Album Goldstatus. Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  8. PLAYER - Room With A View (JAP CD)

    PLAYER - Room With A View (JAP CD)

    18,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Nach der Veröffentlichung des zweiten Albums "Danger Zone" verließ Gründungsmitglied / Keyboarder / Sänger J.C. Crowley die Band und wurde im Studio durch Miles Joseph und dem ex- Rare Earth Keyboarder Gabriel Katona ersetzt. "Room With A View" (1980), das dritte Player Album, wurde komplett von Peter Beckett geschrieben, der zusammenmit Tony Peluso sich auch für die Produktion verantwortlich zeigte. Stilistisch ganz im Fahrwasser des Vorgänger "Danger Zone" bewegte sich auch dieses Album im Fahrwasser des damals so mega erfolgreichen West Coast AOR Stils von Bands wie Toto oder Chicago. Limitierte Japanische Neuauflage im besten Soundgewand. Mehr erfahren
  9. PRODIGAL - Electric Eye (2 CDs, digitally remastered)

    PRODIGAL - Electric Eye (2 CDs, digitally remastered)

    17,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Die aus Cincinnati, Ohio stammenden Christliche Rockformation Prodigal hatte wie kaum eine andere Band ihre Sensoren am Puls der 80er Rockszene. Rückblickend wird man der Combo wohl attestieren müssen, das sie eigentlich ihrer Zeit voraus waren, denn nimmt man ihre drei Alben als Maßstab ist es unverständlich, dass die Formation nur kleinere Achtungserfolge erzielte. Während musikalisch ähnlich agierende Gruppen wie Petra, DeGarmo & Key oder die Sweet Comfort Band deutlich erfolgreicher waren, blieben für Prodigal nur die kleinen Brotkrümelchen übrig - das traf auch auf ihr zweites Album "Electric Eye" aus dem Jahre 1984 zu. Digital remasterte Neuauflage als Doppel CD. Mehr erfahren
  10. PRODIGAL - Just Like Real Life +4 (digitally remastered)

    PRODIGAL - Just Like Real Life +4 (digitally remastered)

    15,50 €
    inkl. Steuer, Excl. shipping

    Das dritte und zugleich auch letzte Prodigal Album "Just Like Real Life" (1985) war zugleich auch so etwas wie der Abgesang auf die Situation der Christlichen Rockmusik gegen Mitte der 80er Jahre. Soundtechnisch lag die US Formation am Nabel der Zeit und verband auf "Just Like Real Life" ihren ursprünglichen West Coast beeinflussten Sound mit den damals im Trend befindlichen New Wave- und Pop Elementen. Dank dreier hervorragender Leadsängern war das Soundbild von Prodigal extrem flexibel und facettenreich. Dennoch gelang der Band nur ein Achtungserfolg und man löste sich nach der Veröffentlichung auf. Digital remasterte Neuauflage inkl. 4 Bonustracks. Mehr erfahren

Artikel 41 bis 50 von 78 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 3
  2. 4
  3. 5
  4. 6
  5. 7

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge