Skip to Main Content »

NEUE CD's

Artikel 31 bis 40 von 86 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. HITCHCOCK, TOBY - Changes

    HITCHCOCK, TOBY - Changes

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Der amerikanische Sänger (PRIDE OF LIONS) nutzt die derzeitige Pause seiner Hauptband für ein weiteres Solo-Album, sein insgesamt drittes und zusammen mit Alessandro Del Vecchio (u.a. HARDLINE, REVOLUTION SAINTS) gelingt ihm ein sehr gutes AOR-Scheibchen mit frischen Sound-Elementen und erwachsenem Songwriting. Der Umstand, dass hier die Stimme des Amerikaners im Vordergrund steht wird schnell deutlich. Anspieltipp ist das flotte und theatralische „Garden Of Eden“. Mehr erfahren
  2. HUNTER - The Return (digi pack)

    HUNTER - The Return (digi pack)

    15,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Metalapolis Records graben in letzter Zeit immer wieder mal wieder vergessen geglaubte Perlen oder Bands aus. So auch im Falle der deutschen Band HUNTER. Nach den Scheiben „Sign Of The Hunter“ (1985) und „Keep The Change“ (1987) kommt nun nach langer Pause ein sehr passend betiteltes neues Album, wenn auch mit leicht verändertem Line-Up. Am besten vergleichbar ist das Material mit SAXON. Produziert von Rolf Munkes (EMPIRE, CREMATORY). Mehr erfahren
  3. INNER STREAM - Stain The Sea

    INNER STREAM - Stain The Sea

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    INNER STREAM aus Argentinien ist wieder eine der jüngsten Frontiers-Veröffentlichungen, die auf den ersten Blick Verwunderung auslösen. Aber der Mix aus Symphonic Metal, elektronischen Sounds und Gothic Elementen funktioniert recht gut, was vor allem an dem überdurchschnittlichem Songmaterial, aber auch an der großartigen Stimme von Frontfrau Ines Vera-Ortiz liegt. Wer Songs wie „Fair War“ oder „Dance With Shades“ mag, der findet eine abwechslungsreiche und spannende Platte. Einfach mal reinhören! Mehr erfahren
  4. IRIS, DONNIE - Back On The Streets +2 (digitally remastered)

    IRIS, DONNIE - Back On The Streets +2 (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Ob es nun ein Fluch oder ein Segen war dass sich Donnie Iris quasi wie der Nachfolger von Buddy Holly optisch präsentierte bleibt dahingestellt. Jedenfalls stand bei ihm der Spaß deutlich im Vordergrund und mit einem Soundmix von The Cars, Cheap Trick und einem ordentlichen Schuss New Wave gelang ihm bereits 1980 mit seinem Debütalbum "Back On The Streets" der Durchbruch. Dank seines kongenialen Partners Mark Avsec und des Top 30 Singlehits "Ah! Leah!" war Donnie Iris im Jahre 1980 neben Loverboy, The Cars und The Knack der heißeste neue Rockact. "Back On The Street" bietet aber noch viele andere Highlights wie "Agnes", "I Can't Hear You" oder "She's So Wild". Rock Candy Neuauflage. Mehr erfahren
  5. IRIS, DONNIE - Fortune 410 +1 (digitally remastered)

    IRIS, DONNIE - Fortune 410 +1 (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Für das vierte Donnie Iris Album "Fortune 410" (was übrigens die Bezeichnung für Donnie's Brille war!) aus dem Jahre 1983 standen die Zeichen im Vorfeld nicht besonders rosig, denn Produzent / Songschreiber Mark Avsec und Donnie Iris hatten wegen ihres Singlehits "Ah! Leah!" eine Plagiatsklage am Hals, die aber letztendlich zu ihren Gunsten entschieden wurde. Deshalb fanden die Aufnahmen auch in der Nähe von Mark Avsec's Heimat Ohio statt. Qualitativ tat dies aber keinen Abbruch, denn für viele Fans ist "Fortune 410" das beste Donnie Iris Album mit einem perfekten Mix aus AOR und Power Pop mit Hymnen wie "Do You Compute", "Cry" oder "Stagedoor Johnny". Rock Candy Neuauflage. Mehr erfahren
  6. IRIS, DONNIE - King Cool +1 (digitally remastered)

    IRIS, DONNIE - King Cool +1 (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Bereits kurz nach dem erfolgreichen Debütalbum "Back On The Streets" erfolgte eine langwierige Plagiatsklage gegen die beiden Songschreiber Mark Avsec und Donnie Iris zwecks ihres Hits "Ah! Leah!", die sich über mehrere Jahre hinzog. Angesichts dieser Umstände ist die Leistung von Mark Avsec gar nicht hoch genug einzuschätzen, mit "King Cool" (1981) das erfolgreichste Donnie Iris Album zu schreiben und zu produzieren. Mit "Love Is Like A Rock" schaffte es ein Song sogar in die US Top 10, aber auch "My Girl" und "Sweet Merilee" kletterten hoch in die Charts. Dabei befinden sich mit "Broken Promises", "The Promise" und "Pretender" weitere Perlen auf dem Album. Rock Candy Neuauflage, digital remastert. Mehr erfahren
  7. IRIS, DONNIE - The High And The Mighty +1 (digitally remastered)

    IRIS, DONNIE - The High And The Mighty +1 (digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Nachdem Donnie Iris mit den beiden Vorgängeralben "Back On The Streets" und "King Cool" für permanent steigende Umsätze sorgte, erwartete die Plattenfirma MCA vom dritten Longplayer "The High And The Mighty" (1982) natürlich den großen Wurf. Obwohl stilistisch nahezu unverändert wie die Vorgängeralben fehlte es dem dritten Langeisen am potentiellen Singlehit, der das Album gepusht hätte. Mit "I Wanna Tell Her", "Tough World", "Parallel Time" oder "Love Is Magic" besaß das Album genügend erstklassige Songs, aber es fehle halt der potentielle Singlehit, so dass dies das am schwächsten verkaufte Donnie Iris Album war und die Band massiv unter Druck setzte. Rock Candy Neuauflage, digital remastert. Mehr erfahren
  8. ISLAND, BRIAN - Brian Island +1

    ISLAND, BRIAN - Brian Island +1

    13,00 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Dennoch klingt das Album wie eine teure Majorproduktion mit einem urtypischen Kanadischen Soundmix aus Klassischem 80er- und Hi-tech AOR sowie leicht poppigen Momenten. Vergleichbar mit Ian Thomas, Zappacosta, Stan Meissner und Diamond In The Rough erschien der Silberling 1989 nur in einer sehr kleinen Auflage und mutierte bald zur gesuchten Megararität. Nun gibt es dieses extrem gesuchte Album als limitierte Neuauflage (500 St.) inkl. Bonustrack und Linernotes von Dave Reynolds. Mehr erfahren
  9. JAGGED EDGE - Fuel For Your Soul & Trouble (2 CDs, dig. remastered)

    JAGGED EDGE - Fuel For Your Soul & Trouble (2 CDs, dig. remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Jagged Edge wurden 1987 in London vom Gitarristen Mike Gray gegründet, nachdem er die Band Dorian Gray verlassen hatte. Nach diversen Demos und Umbesetzungen fand er in dem Italienischen Drummer Fabio del Rio (Bruce Dickinson), dem ex- Tokyo Blade Basser Andy Robbins sowie dem Schwedischen Sänger Matti Alfonzetti (Bam Bam Boys, Skintrade) die geeigneten Mitstreiter. Die Band wurde vom Iron Maiden Management betreut und veröffentlichte 1990 die 5 Track EP "Trouble", gefolgt noch im gleichen Jahr vom Debütalbum "Fuel For Your Soul" (produziert von Jeff Glixman), das erstklassigen Hard Rock der Güteklasse Whitesnake / frühe Thunder bot. Bad Reputation Neuauflage. Mehr erfahren
  10. KIK TRACEE - No Rules +10 (2 CDs, digitally remastered)

    KIK TRACEE - No Rules +10 (2 CDs, digitally remastered)

    15,50 €
    Incl. VAT, Excl. shipping

    Die US Formation Kik Tracee gehörte gegen Ende der 80er Jahre zu den ganz großen Hoffungsträgern das Erbe von Bands wie Guns' N 'Roses, Ratt oder Skid Row anzutreten. RCA Records sicherten sich die Rechte an der Band und schickten sie mit keinem geringeren als Dana Strum von Slaughter in das Studio. Das mit "No Rules" betitelte Debütalbum erschien 1991 und ließ keine Wünsche offen. Vollgepackt mit erstklassigen Songs und teilweise genialen Hooks bot das Album weit mehr als den üblichen Hair Metal Sound, sondern ließ auch Anleihen und Bands wie Saigon Kick oder Slick Toxik in ihren Sound einfließen, wenngleich das Album wohl um einige Jahre zu spät erschien. Bad Reputation Records Neuauflage. Mehr erfahren

Artikel 31 bis 40 von 86 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge